Sonntag, 14. April 2013

Hitchhiker der Millionste

Vernäht am Sonntag auch die paar Fäden am nächsten Hitchhiker. Gestrickt aus einem Knäuel Designersockenwolle mit BoucleFaden die ich schon lange aus dem Haus haben wollte und mich mal wieder nicht mit dem Gedanken der Entsorgung anfreunden konnte. Aber so ist nun ein ziemlich großer Hitchhiker in fröhlichem orange/weiß daraus geworden den ich im nächsten Herbst in der Bahnhofsmission abgeben werde.

Und weil ich hin und wieder gefragt werde....ja, dort freut man sich wie Bolle über Schals, Socken, Mützen und Handschuhe. Gerade die Obdachlosen, die dort verkehren haben es draussen nicht gerade mollig warm im Winter und sind immer wieder sehr dankbare Abnehmer für Sachen die aus Wolle gestrickt wurde, die man doch nicht so unbedingt für den Eigenbedarf vernadeln möchte. Warum man solche Wolle überhaupt hat, ist dann aber wieder ein anderes Kapitel. *lach* Für meinen Teil kann ich nur sagen es gibt mir die Gelegenheit die Wolle zu verarbeiten ohne sie entsorgen zu müssen, habe abends neben dem Fernsehen immer etwas herrlich gedankenloses zu stricken und freue mich immer wieder im Herbst und Winter über die netten Reaktionen in der Bahnhofsmission. Was will man mehr?

Hier also der Hitchhiker:


Technische Daten:
Muster: Hitchhiker von Martina Behm
Material: 100 g Designergarn in orange/weiß
Größe: erstaunlich groß für 100 g

1 Kommentar:

Mone hat gesagt…

Das ist eine gute Idee,die ungeliebte Wolle für einen guten Zweck dann zu verarbeiten.
LG Mone