Mittwoch, 29. Februar 2012

Socken /72012

Ich freue mich, dass ich Euch mit dem verlinkten Video im letzten Eintrag so erfreuen konnte. Viele haben ja angemerkt, dass es Ihnen zu lange war, was ich gut verstehen kann. Trotzdem muss ich gestehen, dass ich so fasziniert war, dass ich es mir bis zum Ende reingezogen habe. *lol*

Was da so nebenbei endlich mal fertig wurde, war ein Paar Socken für meinen Schwiegertiger in Größe 43 aus einer Sockenwolle von Rellana die mir auf dem Knäuel keine Begeisterungsstürme entlockt hat. Verstrickt finde ich die total klasse. Die Farben changieren zwischen grün und rot und es lässt sich einfach nicht beschreiben. Trotzdem haben sie eine gedeckte rot-bräunliche Färbung die sich fanz dolle für einen älteren Herren eignet. Mindestens ebenso angetan war ich von dem Muster, das mich rundum zufrieden stellt. Nicht langweilig zu stricken, schön anzusehen und ganz sicher auch für musternde Wolle sehr gut geeignet. Aber guggt selbst.

Hier das reine Beweisfoto, dass es ein Paar geworden ist, mehr ist leider nicht darauf zu erkennen. *gröhl*

Socken 7/2012, 84 g Flotte Socke Gr. 43

Im Detail sieht man schon mehr:

Socken 7/2012 Detail

Technische Daten:
Muster: Twisted Tweed Socks von Schrodinger
Größe: 43
Material: 84 g Flotte Socke von Rellana

Donnerstag, 23. Februar 2012

Ja ne is klar oder das andere links

Natürlich kann nicht jeder stricken, das verstehe ich schon, aber kann mir bitte jemand sagen, warum man dann trotzdem ein Strick-Tutorial drehen muss?



Könnte ich noch nicht stricken, würde ich es jetzt damit auch nicht zufriedenstellend lernen.

Mittwoch, 15. Februar 2012

Socken 6/2012

Das Wetter hat uns mit seinen Unbillen weiterhin gut im Griff. Was lag da näher noch ein Paar Socken für die Bahnhofsmission zu nadeln, damit auch unsere Obdachlosen wenigstens ein wenig wärmere Füsse haben. Für solche Zwecke lagerten schon geraume Zeit zwei 50 g Knäuel Peterle Sportsockenwolle von Lieblisabeth im Strickkorb, den ich ja ohnehin weiter leeren wollte. Ganz glatt geradeaus sind sie in Größe 40/41 gestrickt und werden am Wochenende bei der Bahnhofsmission mit ein paar weiteren Sockenpaaren abgegeben.

Socken 6/2012, Peterle Sport- und Strumpfgarn Lisabethspende 70 g Gr. 40/41

Technische Daten:
Material: 70 g Peterle Sport- und Strumpfgarn
Muster: einfach Stino
Größe: 40/41

Womit wir auch schon beim Thema wären, nämlich die für 2012 anvisierte Leerung des Strickkorbes. Dass dies nicht im Handumdrehen geschieht war sowas von klar aber auch das Eichhörnchen ernährt sich bekanntlich mühsam und ich bin dran.

Aus diesem Anblick Anfang Januar:

Photobucket

wurde Stand heute nun dieser:

Photobucket

Also ich finde da ging ja durchaus etwas voran. Das fällt mir zwar nicht so auf, weil ich jeden Tag drauf blicke, aber so im direkten Vergleich hat der Berg schon beträchtlich abgenommen. Mal sehen ob ich beim nächsten Beweisfoto schon in den Korb hinein fotografieren kann/muss. Da nun die Diva ganz oben als nächstes auf meiner To-Do-Liste steht könnte das bis Mitte März zu schaffen sein. Auch wenn auf dem Bild derzeit ein Paar Socken die kurz vor der Vollendung stehen nicht zu sehen ist.

Sonntag, 12. Februar 2012

Aschenbrödel

Gerade eben im Moment habe ich das Gefühl, dass ich mit der Leerung meines Projekt-Korbes auf der Stelle trete. Zwar ist wieder ein Schal fertig gestrickt, vernäht und gespannt, aber der Berg wird und wird nicht kleiner. Jedesmal wenn ich in dem Korb wühle bausche ich wohl den Inhalt immer ein wenig mehr auf und er sieht bald voller aus als vorher. Bin gespannt wie lange das noch dauert, bis das auch visuell in die richtige Richtung läuft, denn defacto wird der Korb leerer, daran gibt es nix zu rütteln. *seufz*

Jedenfalls habe ich den nächsten Schal aus einem wenig sockentauglichen Sockenwolldesignergarn genadelt. Diesmal ein Muster von Ysolda Teague, das mich ehrlich gesagt auch erst nach dem dritten Blick ansprach. Zumindest was die Original-Projektbilder in Ravelry anbelangt. Der Schal fertig und gespannt hat mein Herz zwischenzeitlich erobert und er gefällt mir super gut.

Photobucket

Technische Daten:
Muster: Ariel Scarf von Ysolda Teague
Material: 104 g Designersockenwolle
Größe: perfekt - ich habs ausprobiert ;-)

Donnerstag, 9. Februar 2012

Tüchermania

Das nächste Projekt aus der Ravelry Wünsch Dir Was Gruppe ist fertig, bei der Empfängerin angekommen und kann deshalb auch gezeigt werden.

Hieraus:

Photobucket

Nämlich drei Stränge wunderschöne Wollmeisen in den Farben Granatapfel, Küken und Natur wurde dieses hier:

Photobucket

Und weil ich hier ein richtiger Schisser war und arge Bedenken hatte, dass vielleicht eine Farbe in den weissen Bereich ausbluten könnte, hat sich die Empfängerin bereit erklärt, das Tuch selbst zu baden und zu spannen. Ein Bildchen durfte ich mir auch klauen und kann es damit auch noch fertig gespannt zeigen:

Photobucket

Wirkt doch gleich noch viel schöner, oder? Und wie man sieht waren meine Bedenken umsonst. Um so besser!

Eine schöne Anleitung von Stephen West, auch wenn ich mir beim Stricken doch mehr als nur einmal gedacht habe, dass man die Anleitung für die Streifen auch weniger Fadenvernähintensiv hätte gestalten können ohne etwas von der Wirkung zu verändern. Leider kam mir das tatsächlich erst während des Strickens und damit zu spät, so dass ich nicht nur fünf Minuten lang meiner Lieblings-Beschäftigung nachgehen durfte. *grrrr*

Egal, die Empfängerin hat sich gefreut und klang durchaus begeistert. Möge Ihr das Tuch lange Freude bereiten.

Technische Daten:
Muster: Earth & Sky von Stephen West
Material: Insgesamt 186 g Wollmeisensockenwolle in den Farben Granatapfel, Küken und Natur
Größe: die größte der drei, mit der einfachen Abschlusskante, da mir die Wolle für Intarsientechnik zu rutschig erschien

Samstag, 4. Februar 2012

Frühling allerorten

Die Kälte hat uns offenbar weiterhin fest im Griff, dabei hatte ich doch schon die Info nach oben weitergegeben, daß ich sie nun nicht mehr brauche, weil die Tiefkühltruhe bereits abgetaut ist. Darüberhinaus habe ich bereits stricktechnisch den Frühling eingeleitet und ein leichtes Sommerschälchen genadelt. Dies aus einem fröhlich grün-weissen Designerknäuelchen das sich für Socken bestimmt überhaupt nicht geeignet hätte aber als Schal wirklich eine gute Figur macht.

Photobucket

Technische Daten:
Muster: Falling Water von Bonnie Sennott
Material: 128 g Designerwolle

So ganz nebenbei durchforste ich weiterhin die Dinge, die sich hier so angesammelt haben und bin gestern auf 15 Knäuel Mille von Lana Grossa in einem wunderschönen Beerenton gestossen.

Photobucket

Auch wenn es auf dem Bild einen leicht bräunlichen Einschlag hat, kann ich versichern es ist wirklich ein Beerenton. Da ich weiß, dass ich das Garn zwar schön und die Farbe einfach umwerfend finde es aber schon zu lange rumschubse, als dass ich es jemals verarbeiten würde habe ich beschlossen es ausziehen zu lassen. Für 20 Euro wäre es reisefertig, wenn jemand Bedarf hat.

Donnerstag, 2. Februar 2012

Eiseskälte

Alle jammern über diese Eiseskälte draussen, nur ich hab mich offensichtlich gefreut. Im Rahmen meiner Jahresaktion "Ballast abwerfen" habe ich für Januar meinen Strickkorb in Angriff genommen und ich arbeite mich langsam Schritt für Schritt voran und zwar solange bis er leer ist. Das wird sicher noch ein Weilchen in Anspruch nehmen und ich möchte versuchen mich jeden Monat einer anderen "Baustelle" zu widmen. Für Februar habe ich mir meine Tiefkühltruhe vorgenommen. Seit ewiger Zeit war diese reif zum Abtauen aber leer bekommen habe ich sie leider nie. Immer wenn was raus kam, wanderte wieder etwas neues rein. An Abtauen deshalb nicht zu denken. Da kamen mir die sibirischen Temperaturen gestern grad recht und ich hab die Sachen einfach vorübergehend auf dem Balkon platziert. Die Truhe ist seit gestern abgetaut, neu wieder eingeräumt und die darin befindlichen Dinge auf einem Zettel in der Küche fein säuberlich aufgelistet. Jetzt möchte ich im Februar versuchen wirklich systematisch die Dinge aus der Truhe zu verkochen. Auch hier wird wohl ein Monat nicht ausreichen, aber alles beginnt ja bekanntlich mit "dem ersten Schritt" und eine erkennbare Leerung wird mich sicherlich so sehr motivieren, daß ich auch hier - ähnlich wie beim Strickkorb - dabei bleibe. Bin heute schon gespannt, was für eine nervtötende Dauerbaustelle ich mir für März aussuche. Mal sehen.

Zurück zur Kälte und den Kommentaren aus dem Umfeld. Selbst zu Hause ist man vor der Jammerei nicht gefeit und ich hatte bereits erwähnt, daß Göga sich seit längerem eine neue Mütze wünschte. Natürlich wurde die Wetterlage weidlich dafür genutzt, das Thema "immer strickst Du für andere und ich muss jämmerlich frieren" mit entsprechender Vehemenz und in immer kürzerer Taktung anzusprechen. Bereits vor längerer Zeit hatte sich Göga die Mütze Windschief von Herrn West auserkoren und ich habe auch eine Wolle im vorhandenen Stash gefunden die sich ganz gut dafür eignet. Glücklicherweise ist das ein recht schnelles Projekt und als ich gestern die Fäden vernäht hatte wurde sie mir bereits aus den Händen gerissen. Dass ich diese heute trotzdem zeigen kann, verdanke ich nur meinem Gemaule, da mir Göga von unterwegs nun ein Tragebildchen zugemailt hat und sich durchaus begeistert über die Mütze äusserte. Einziges Manko scheint zu sein, daß der Wind bei diesen Tiefsttemperaturen doch den Weg durch die Maschen findet. Da wird wohl noch eine wärmere Mütze her müssen. Vielleicht wage ich mich doch noch an das Thema Doppelstrick? Oder habt Ihr andere Tipps parat?

Photobucket

Technische Daten:
Muster: Windschief von Stephen West
Material: 46 g Zitron Nordkap in rauchblau

Januar-Statistik

Immer noch bin ich fleissig dabei mich nicht vom systematischen Leeren des Strickkorbes ablenken zu lassen. Bislang gelang es mir ganz gut, vor allem, weil sich in, neben und unter *hüstel* noch einiges an Sockenwolleknäuelchens finden lassen, die dafür sorgen, dass auch mindless Fernsehstricken aus dem Korb möglich ist. Na gut, das was neben und unter dem Korb liegt, leert ihn jetzt nicht sichtbar, aber da die Sachen eigentlich im Korb sein sollten spar ich mir das umpacken und das Chaos wird trotzdem weniger.

In die Statistik fliessen damit für Januar ein:

1 Paar Socken Gr. 38/39 72 g
3 Paar Socken Gr. 40/41 234 g
1 Paar Socken Gr. 43 82 g

13 Frühchensets und 2 -Mützchen 332 g

Verbrauch Sockenwolle: 720 g

Newsoft-Jacke 548 g
Lintilla 150 g
Hitchhiker 100 g
Windsbraut Steife Brise 94 g

Verbrauch andere Wolle: 892 g

Gesamtverbrauch: 1.612 g Boahhhhhhhh!

Mittwoch, 1. Februar 2012

Real Men knit pink

Glaubt Ihr nicht? Doch hier ist der Beweis. ;-)