Samstag, 14. Januar 2012

Zuckerfrei

Danke für Eure netten Tips von Petersilie bis Ingwer gegen die dumpfen Diät-Geruchsschwaden meiner Kollegen. Solchermassen inspiriert bin ich losgezogen und habe eine kleine Auswahl Bonbons - natürlich zuckerfrei - gekauft und diese in eine nette Schachtel gepackt umd diese auf meinem Schreibtisch zu platzieren.

Den Tag über begleiteten mich dann Konversationen wie diese, die ausnahmslos in dieser oder vergleichbarer Form abliefen, wenn mich wieder so eine Geruchsschwade heimsuchte:

Ich: (lässig zur Bonbonschachtel greifend) Möchtest Du auch ein Bonbon?
Kollege/in: Nein danke, Du weißt ich bin auf Diät!
Ich: (denkend: klar ich riechs ja deutlich) Ja, ich weiß, die sind auch zuckerfrei, schau. Hier wäre was Fruchtiges, was Minziges, was Scharfes......... (und wedel mit der Schachtel rum)
Kollege/in: Ach ich würde ja schon gerne, aber ich möchte doch abnehmen und bin sooo stolz, daß ich dem Vorsatz noch treu bin.
Ich: Wie gesagt Zuckerfrei!!!! Ich mag ganz gerne mal ein Bonbon, das erfrischt so schön den Atem. (sags und greife mir eins, wär ja sonst blöd)
Kollege/in leicht zögerlich: Ach neee lieber nicht, wenn ich damit erstmal anfange......
Ich: (schon leicht genervt) Möchtest Du einen Schluck Tee, ich hab noch was übrig, ist noch ganz heiss?
Kollege/in: Ach neee, Tee trink ich nur mit Zucker und ohne schmeckt er nicht. Lieber nicht.

Das Ende vom Lied, ein Großteil der Bonbons wurden ausschließlich von mir gelutscht und mir pappt am Abend der Magen zusammen. Zwischen den Klebedingern im Magen gluckert leise der Tee und mir ist schlecht. Jetzt muß ich nur noch eroieren, ob es von den Bonbons, vom Tee oder doch wieder von der Geruchsbelästigung kommt. *stöhn*

Jetzt bleibt mir nur noch die Hoffnung, daß die guten Vorsätze das Wochenende nicht überdauern. Das wär mein dringendster Wunsch. Drückt mir die Daumen, bitteeeeeeeeeee!!!!!!!

Aprospos Wunsch. Ich habe schon ein paar Einträge zuvor geschrieben, daß ich einige Strickerinnen aus der Ravelry Wünsch Dir Was Gruppe mit Ihren Herzenswünschen beglückt habe. Darunter eine Strickerin, die sich aus Zeitgründen nicht mit den Windsbräuten auseinandersetzen konnte, gerne aber eine haben wollte. Na das hab ich doch gern gemacht und das Tuch befindet sich bereits in den Händen der glücklichen Empfängerin. Schön wie sich Strickerinnen über Gestricktes freuen können.

Photobucket

Technische Daten:
Muster: Steife Brise von Monika Eckert
Material: 94 g Sportivo 4-fach Multiprint

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Boahr so ein wunderschönes Tuch einfach Spitze so schöne Farben. Wünsche dir ein schönes Wochenende.

LG Alexandra

Tinas Creativeck hat gesagt…

Ein superschönes Tuch, schmacht.

LG Martina

goldene hat gesagt…

oh ich drücke dir die daumen das es nun vorbei ist mit den guten vorsätzen ;-))
ansonsten kannst du ja mal versuchen ganz dezent darauf hinzuweissen ...

tolles tuch

Janina hat gesagt…

Wow, die Windsbraut ist aber wunderschön geworden!! Toll, dass du dir soviel Zeit nimmst, um einer Mitstrickerin eine solche Freude zu machen! :)

Liebe Grüße,
Janina

Ruthy hat gesagt…

Wegen Zuckerfrei: ich sag nur Stevia!!! Ich nehm ja nun schon seit 6 oder so Jahren nirgends mehr Zucker rein. Aber Tee ohne Süß mag ich auch nicht. Mit Stevia bin ich zur Teetante mutiert (zusätzlich zu meinem nicht gerade kleinen Kaffeekonsum). So 3 l. Tee am Tag dürfens schon sein :-)

LG Ruth

Christine hat gesagt…

Ich sitze hier mit Lachtränen in den Augen. Klein-Linda, wie sie mit verzweifeltem Blick die Bonbonschachtel schwenkt. Ich kann es mir so gut vorstellen.

You made my day!

Liebste Grüße
Christine