Donnerstag, 26. Januar 2012

Alles im grünen Bereich

In der vergangenen Woche habe ich mir eine Woche Urlaub zum Eingewöhnen ins Neue Jahr gegönnt. Ausserdem war ich so gar nicht traurig dem geruchstechnischen Diät-Kampfschwadengeschwader im Büro zu entgehen, nachdem mein Bonbonexperiment so schmälich gescheitert ist. Um so erstaunter war ich am Montag ja, als ich feststellte, daß die Bonbonschachtel leer war und so mancher Kollege/in angetapert kam um mir zu beichten, daß sie sich an den Bonbons vergriffen hatten wegen des "schalen Diätgeschmackes". Noch mehr hätte ich mich ja gefreut wenn diese Kollegen auch realisiert hätten, daß es nicht nur ein schaler Geschmack ist, der sich da breit gemacht hat sondern auch eine nicht zu unterschätzende Geruchsbelästigung. Erfreulich - zumindest für meine Nase - war aber die Tatsache, daß wohl ein Gutteil der Betroffenen das Vorhaben schon als gescheitert betrachtet haben und wieder normal essen. *erleichtert aufseufz*

So ganz nebenbei habe ich mich letzte Woche natürlich auch meinem 2012'er Vorhaben, des Ballastabwerfens gewidmet. Eine Grundreinigung unseres Schlafzimmers förderte dabei nicht nur in Ritzen und unter dem Bett versteckte Staubmauskolonnien zu Tage, nein auch Garn und Wolle, bei welcher ich mir sehr sicher bin, daß ich keine große Lustgefühle mehr bekommen würde diese zu verstricken. Sehr erleichternd bei der Entscheidungsfindung ist das Wissen, eine Strickerin zu kennen, die sich über solch aussortierte Wolle gar ausserordentlich freut und diese für "den guten Zweck" fleissig verarbeitet. So habe ich sehr beschwingt aus-, um- und weggepackt und kann nun die Two-for-One-Statistik für laaange Zeit ins Nirwana schicken, denn mit dem aussortierten Mengen, kann ich geraume Zeit die Dinge aus dem Credit-Stash auslösen ohne Euch weiter damit zu langweilen. :-))

Ein "netter" Nebeneffekt bei solchen Aktionen ist auch, daß man sich mal wieder live und in Farbe vor Augen führt, wie es um den aktuellen Stash bestellt ist und mein Verlangen, neue Wolle einzukaufen ist schon extrem minimiert worden. Den Vorsatz gar nix mehr zu kaufen fasse ich erst gar nicht, das halte ich sowieso nicht durch. An der Stelle gehts mir momentan also sehr gut und ich fühle mich ein Stück weit befreit. Von Wolle die hier nur vor sich hinlagert und vom Drang jedes neue Garn unbedingt haben zu müssen. Mal sehen wie lange der Zustand andauert.

Allzu viel zum Stricken kam ich dabei zwar leider in der vergangenen Woche nicht, aber ich bin weiter konsequent dabei den Projekt-Korb zu leeren. Da befindet sich nun wirklich noch genug Beschäftigung drin und ich verkneife mir weitestegehend den Drang etwas neues aus dem Stash zu fischen und ein neues Ufo anzuschlagen.

Gestern habe ich ganz im Sinne dieses Vorhabens die letzte Frühchenmütze aus der lisabethanischen Sockenwollrestespende fertig gestrickt und die Fäden vernäht. Insgesamt wurden daraus 8 Frühchensets und 2 -Mützchen. Kleinere Reste landeten abschliessend in der Patchdecke. Für die Frühchensachen wurden 212 g Sockenwollreste in den buntesten Farben verarbeitet.

Photobucket

Heute habe ich die letzte Reihe an dem Earth and Sky Tuch gestrickt, abgekettet und Fäden vernäht. Bild gibts aber erst wenn das Tuch bei der Empfängerin eingetroffen ist. Damit habe ich auch noch ein Projekt beendet welches gar nicht mehr in den Projektkorb gepasst hat. Die nächsten priorisierten Sachen werden wohl die Diva von Frau Falkenberg (Zwischenstandsbild gibts wenn der Kragen fertig ist), ein Paar Socken aus Spendengarn und die von Göga schon lange eingeforderte Mütze sein. Ganz easy, weil der Knäuel von mir schon lange ausgesucht war und sich bereits ganz oben auf dem Korb befand. Also auch hier alles im grünen Bereich.

Kommentare:

beemybear hat gesagt…

Da warst Du aber ganz schön fleißig!
lg
Bine

Klara hat gesagt…

Ich finde es toll wenn man seine Vorhaben umsetzt und auch konsequent ist!
Ich habe auch solche Vorsätze, war aber noch nicht so gut wie du :) Das Jahr ist auber auch noch lang :)

LG Klara

Lemmie hat gesagt…

Hallo Linda!
Du warst sehr fleissig! Manchmal ist solche Art von Arbeit erholsamer als Nichtstun.
Lieben Gruß
Lemmie

Alexandra hat gesagt…

Hallo Linda,

wow fleissiges Bienchen sehr schöne Frühchen Sachen hast du gemacht.

LG Alexandra