Freitag, 31. Dezember 2010

Vorsätze?

Die Jahreswende von 2010 auf 2011 rückt unerbittlich näher und damit wird auch wieder allerorten die Frage nach den guten Vorsätzen für das Neue Jahr gestellt. Grundsätzlich bin ich nicht der Typ der sich immer irgendwelche - auf Dauer meist nicht haltbare - Vorsätze nimmt aber so das eine oder andere ist es schon Wert überdacht zu werden. Wie haltet Ihr das denn?

Nun bevor ich Eure Kommentare zum Thema zu lesen bekomme -spannend, spannend - laßt mich mal ein wenig überlegen.......hmmm, notwendig wäre im Grunde sicher ein gezielter Stash-Abbau (bei wem auch nicht, oder? *zwinker*) da weiß ich aber heute schon, daß ich es nicht durchhalten würde, diesen mittels konsequentem Wollkaufverbotes umzusetzen. Da hat mir bislang die Two-for-One-Aktion ganz gute Dienste geleistet auch wenn sie noch lange nicht zum Erfolg geführt hat, werden mir die Mißverhältnisse Verbrauch-Einkauf doch immer wieder strikt vor Augen geführt. Das werde ich also zwingend weiterführen und nehme mir vor, im Jahr 2011 den angesammelten Credit-Stash (also die noch nicht abgelöste Wolle) konsequent zu reduzieren.
Stricktechnisch und Blogbezogen muß ich auch gestehen, daß hier noch einige fertige Projekte rumlungern, die ich noch nicht gezeigt und noch nicht in der Statistik erfasst habe. Warum nur? Nun, die meisten der Projekte überzeugen mich aus vielen Gründen nicht so sehr. Der Linear-Bolereo z.B. gefällt mir gut, ich werde ihn aber nicht tragen (könnte eine Nummer größer sein) genauso wenig wie die Sommerjacke mit dem Häkelrand, die mir zwar gefällt aber ich einfach nicht an mir sehen kann und ich greife immer zu anderen Sachen zum Anziehen. Kurz vor der Vollendung steht das Modell Still, von dem ich heute schon weiß, daß er zu eng wird und mein Haus als bald als möglich verlassen werden wird. Ich denke ich werde die Strickstücke einfach mal im neuen Jahr hier im Blog vorstellen und wer die Sachen mag, darf sie haben. Was meint Ihr? Einzig die Mermaid liebe ich sehr und wird viel getragen aber die Fotos machen sich nicht von selber. Auch das werde ich noch nachreichen. Die Statistik wird es danken.

Des Weiteren habe ich auf der To-Do-Liste, meine gehamsterten Dinge die hier in der Wohnung und dem Keller so rumkugeln konsequenter auszumisten. Damit habe ich in diesem Jahr schon angefangen und es zeigen sich erste Lücken. Der Erfolg langsam mal wieder freier atmen zu können und ehrlich gesagt nichts von den ausgemisteten Sachen wirklich zu vermissen spornt an, hier weiter zu machen. Da bin ich guter Dinge.

Und zu guter Letzt möchte ich mich mehr um schöne Sachen kümmern, die mir gut tun und neben dem lieben Job einen höheren Stellenwert einzuräumen.

Ich finde das reicht für die guten Vorsätze aus und nun seid Ihr dran....

Bis dahin wünsche ich allen meinen treuen Lesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr und ein schönes, friedliches und erfolgreiches Jahr 2011.

Photobucket

Jahresendstatistik

1 Paar Socken Gr. 18/19 30 g
10 Paar Socken Gr. 20/21 222 g
2 Paar Socken Gr. 22/23 48 g
2 Paar Socken Gr. 26/27 58 g
1 Paar Socken Gr. 28/29 38 g
2 Paar Socken Gr. 30/31 80 g
3 Paar Socken Gr. 32/33 130 g
1 Paar Socken Gr. 34/35 120 g
4 Paar Socken Gr. 36/37 418 g
18 Paar Scoken Gr. 38/39 1.380 g
8 Paar Socken Gr. 40/41 680 g
4 Paar Socken Gr. 42/43 324 g
2 Paar Socken Gr. 44/45 192 g

Gesamt 58 Paar Socken mit 3.720 g

21 Frühchensets und 4 Mützchen 480 g
3 Frühchenweste 82 g
5 Frühchendecken 566 g
1 Pucksack 130 g
13 Minisöckchen 36 g
1 Pimpelliese 86 g

Gesamt 1.380 für andere Projekte aus Sockenwolle

Gesamtverbrauch Sockenwolle: 5.100 g

1 Silvester-Tuch 64 g
1 Tuch Tomorrows Dawn 154 g
1 Boucle-Schal 158 g
1 Tawashi Knot 20 g
1 Pullover Amble 420 g
1 Schal 152 g
1 Pullover St. Brigid 788 g
1 Kapuzenschal 386 g

Verbrauch Nicht-Sockenwolle: 2.142 g

Gesamtgarnverbrauch: 7.242 g (zum Vergleich 2009: 6.339 g; 2008: 7.089 g)

Damit habe ich meine persönliche Höchstmarke - seit Aufzeichnung des Sockenwonderlandgarnverbrauchs *ggg* - erreicht.

Dezember-Statistik

1 Paar Socken Gr. 37/38 96 g
2 Paar Scoken Gr. 38/39 136 g
2 Paar Socken Gr. 43 160 g

2 Frühchendecken 228 g

Gesamtverbrauch Sockenwolle: 620 g

Darüber hinaus habe ich noch unzählige Patches für die Patchdecke gestrickt, die kommt aber erst in die Statistik, wenn sie fertig ist und das dauert noch eine ganze Weile, könnte aber im nächsten Jahr klappen.

Und ich habe vor den Feiertagen eine neue Priya angeschlagen und dachte, die wäre gleich fertig. Nun gleich dehnt sich gerade etwas, aber ich habe schon über 300 Maschen auf den Nadeln und nach dem nächsten Hauptkeil wird mir wohl die erste Farbe ausgehen und dann werde ich das Tuch für fertig erklären. Die Größe ist auch schon ganz schön passabel. Fertig aber sicher erst im Januar.

Dienstag, 28. Dezember 2010

Socken 57/2010

Hach, und während die Verdauungsorgange vorgestern und gestern noch auf Hochtouren liefen, wurde das vermutlich letzte Paar Socken für dieses Jahr fertig. Insgesamt sind das nun 57 Paar für dieses Jahr. Ich finde das kann sich doch sehen lassen. Zwar waren einiges an Kindersocken dabei, dafür auch das eine oder andere Musterpaar. Bin begeistert.

Auch das 57te Paar ist ein Musterpaar und die Anleitung für die Poseidon Socks stammt von Elinor Brown. Ursprünglich werden die Socken Toe-up gestrickt, da ich aber kein Fan der Methode bin und weil das dem Muster wirklich keinen Abbruch tut, habe ich ganz konventionell von oben gearbeitet. Anschlag in diesem Fall 60 Maschen und nach dem Bündchen auf 58 Maschen reduziert, paßt ganz hervorragend.

Socken 57/2010

Hier noch einmal etwas näher für das Muster, das trotz Nahaufnahme wegen des melierten Effektes des Designer Garns nicht so doll zu erkennen ist.

Photobucket

Technische Daten:
Muster: Poseidon Socks von Elinor Brown
Größe: 37/38
Material: 96 g Designer Sockenwolle

Die Designerin hat übrigens noch viel mehr schöne Muster, guggt Euch doch mal den PointGammon Pullover oder die Plum Frost Cardigan an. Und für Schnellentschlossene gibt es auf Ravelry hierfür sogar noch bis 31.12.2010 eine Sonderaktion: 2 Anleitungen kaufen, 3 erhalten. Nicht schlecht, oder?

Samstag, 25. Dezember 2010

Socken 56/2010

Es ist eigentlich nicht zu glauben, aber ich spiele schon wieder Krankenschwester, weil ein Familienmitglied erkrankt ist. Diesmal zur Abwechslung zwar "nur" eine kräftige Erkältung mit Husten, Gliederschmerzen und allem was dazu gehört, aber irgendwie reicht es mir langsam mit dem Krankheitsthema. Kann ja nächstes Jahr nur besser werden. Bestimmt!

So viel zum heutigen Tag, morgen geht es auf den Weg zur "anderen" Family um ein paar weihnachtliche Stunden zusammen zu verbringen. Mach ich zwar nicht ungern, aber warum muss sich sowas immer zwangsläufig um die ominösen Feiertage rum ballen? Kann man sich nicht auch ohne Marker im Kalender zusammen setzen? Ganz spontan weil gerade alle Lust haben? Wenn das Wetter auch ein gefahrloses und entspanntes fahren über nahezu 1,5 Stunden einfach ermöglicht? NEINNNNN, geht nicht, denn an Weihnachten macht MAN das so. Seit wann bin ich denn MAN?

Was tut MAN nicht alles um des lieben Friedens willen, machen wir uns also morgen schon früh morgens auf den Weg zum Zug um dem Strassenchaos zu entgehen und um auch wirklich sicher zu stellen, daß das Mittagessen auch pünktlich eingenommen werden kann. Pünktlich heisst in diesem Fall natürlich nicht nach 12:30 Uhr. *örks* Da frühstücken wir normalerweise gerade und warm gegessen wird bei uns nicht vor 19 Uhr! Aber nach kurzem Nachdenken wird klar, daß es gar nicht anders geht. Wie soll man sonst um spätestens 14:30 Uhr die Tortenschlacht bestehen? Wie? Man könnte auch später Kaffee trinken? Klar, aber dann kollidiert der Kaffee und Kuchen mit dem Abendessen, das bitte gegen 17 Uhr eingenommen werden sollte. Aufgelockert werden die Freßorgien durch immer wiederkehrende Beteuerungen, daß nun wirklich nix mehr in den Magen paßt, aber das alles ganz wunderbar mundet.

Also wirklich ich mag so familiäre Treffen schon leiden, nur die ewige Esserei und dieses Zeitkorsett macht mich immer richtig wuschig. Also werde ich mir morgen zwingend mein Strickzeug einpacken und mich innerlich unter zu Hilfenahme desselbigen ein wenig auf ommmmmmmmm einstellen. Mein Mantra "Alles easy, ich muß mich nicht ums Essen kümmern und für morgen gibts bestimmt auch noch was auf den Weg" *lach*

Pünktlich zum Ausflug wurde heute das für morgen vorgesehene Geschenk in Form eines Paares Socken für den Schwiegertieger fertig. Die sind immer gern gesehen, werden fleissig benutzt und wohlwollend in den mageren Bestand der Handstricksocken hinzugefügt.

Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten, aber seht mal, ich habe braune Socken gestrickt und sie gefallen mir sogar selbst. Ein wunderschönes tiefdunkles Braun mit farblich passenden sandfarbenen Streifen. Mir ist zwar nicht ganz klar, wie es dieses Knäuel überhaupt in meinen Bestand geschafft hat, aber mir gefällts sogar. EHRLICH!!!!!

Socken 56/2010

Technische Daten:
Größe: 43
Material: 80 g Sockenwolle Trekking XXL Farbe 44
Muster: Stinos mit flottem Schaft

Und weil mir die Wolle doch so gut gefallen hat, durfte der Rest in der Patchdecke Platz nehmen:

Photobucket

Freitag, 24. Dezember 2010

Oh Du fröhliche

Wann würde es denn wohl besser passen, als an an Weihnachten um schöne Botschaften zu verkünden?

Ende November fand der Adventsmarkt statt, an welchem die vielen handgestrickten Dinge - allen voran natürlich Socken mit und ohne Muster, mit und ohne Farbe und in allen erdenklichen Größen einen neuen Besitzer suchten. Viele der Socken entstanden aus Spendensockenwolle die wir von ganz lieben Strickerinnen für diesen Zweck gespendet bekamen. Sehr sehr bunt ging es so natürlich an dem Stand zu und der schubweise Andrang der Interessenten war einfach toll mit zu erleben.

Guggt mal ich hab Euch zwei Bildchen mitgebracht:

Photobucket

Und hier mit der Organisatorin des Ständchens.

Photobucket

Ich hoffe mal, daß die beiden Damen mit einer Veröffentlichung der Bilder einverstanden sind, sonst muß ich die Fotos wieder rausnehmen.

Ach und natürlich das Wichtigste: 2.200 Euro sind nach Abzug aller Unkosten für das Projekt in Bolivien zusammen gekommen. Ist das nicht toll? Ich bin begeistert. Da sollten viele Tage Betreuung für die Kinder gesichert sein. Schöööööööööön!

Mit dieser Botschaft wünsch ich allen ein schönes Fest, besinnliche Stunden und harmonische Treffen.

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Socken 55/2010

Bevor ich heute die letzten Maschen am letzten Weihnachtsgeschenk abnadele habe ich schon mal die Fäden am nächsten Paar Socken vernäht und den letzten Rest der Wolle in die Patchdecke verstrickt.

Fertig wurden diesmal wieder Mustersocken nach einem Entwurf von der kleinen Hexorei. Wunderschön finde ich das Muster, war angenehm zu stricken und die von Euch letztens ausgesuchte Wolle aus der großen Spendenkiste war geradezu ideal dafür.

Socken 55/2010

Und das Muster ein wenig näher:

Photobucket

Was mir besonders gut an dem Muster gefällt ist, daß man es ganz nach den eigenen Vorstellungen vom Schaft aus in den Rist laufen lassen kann, aber nicht durchstricken muss. Habe ich natürlich ausgenutzt und so gefallen Sie mir auch besonders gut.

Technische Daten:
Muster: Kneipenstricker von der kleinen Hexorei
Material: 72 g Spendenwolle von Frau Anonymus ;-)

Die Patchdecke habe ich heute mal nicht fotografiert dafür dürft Ihr diesmal wieder aus der Spendenkiste auswählen, was für ein Knäuel als nächstes auf die Nadeln kommt. Und welcher darf es sein?

Photobucket

Freitag, 17. Dezember 2010

Restestashabbau die Nächste

Noch vollkommen benommen wegen der lieben Kommentare zur ersten Ten-Stitch-Decke für die Frühchen in fröhlichen gelb-orange-rot-Tönen strickte ich bereits an der zweiten Decke nach dem gleichen Grundschema. Diesmal wollte ich allerdings nix quadratisches sondern peilte lieber ein Rechteck an. Das ist noch nicht ganz gelungen aber wir nähern uns schon mal an. Diesmal auch in etwas gedeckteren Farben nämlich blau-grau und was dazu gehört.

Eigentlich hätte ich schon fast gezögert diese zu zeigen, denn es entbrannte vor Kurzem eine Diskussion in der Frühchengruppe und die Äußerung einer Mitstrickerin und Klinikpatin, man möge doch bitte die Farbwahl Frühchengerecht gestalten, denn schließlich hätte man als Patin eine Verantwortung und nur fröhliche Farben wären zu verantworten hat mich gelinde gesagt irritiert. Aber dann habe ich beschlossen, daß ich mir den Schuh aufblasen lasse, denn mir gefallen die Farben auch so, die Decke hält unabhängig von der Farbe mollig warm und die Geschmäcker sind ohnehin verschieden. Ausserdem hat sich meine Klinik noch nie zu den verwendeten Farben geäußert und die Farbpalette besteht nun mal nicht nur aus weiß, gelb, orange, rot und babyblau. Basta!

Photobucket

Und die Rückseite:

Photobucket

Technische Daten:

Muster: Ten-Stitch-Blanket hier mit 12 Maschen
Material: 104 g Sockenwollreste

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Wer nicht schreibt der ribbelt

So nun habe ich endlich den ersten Tag Urlaub und neben den vielen Dingen die im Haushalt auch noch so erledigt werden wollen, habe ich mir ein Langzeit-Ufo aus dem Stapel gekramt. Ravelry sei Dank, weiß ich nun auch, daß ich das Stück bereits im Mai begonnen hatte. *hüstel*

Ja, ja Ihr braucht nicht bei Ravelry zu suchen, ich sags ja schon. Still von Kim Hargreaves ist es, das ich voller Elan am Body rundgestrickt habe, auch das Rückenteil ist fertig und die rechte Seite des Vorderteils und dann versank das Stück mal wieder im Projektkorb. Und wieder mal...........habe ich mir keine Notizen gemacht, weil ich so fliessend den ersten Teil bestritten hatte und mir das doch merken kann. (Ob ich mir auch mal merken kann, daß das niemals funktioniert??????) Nun gut, Anleitung raus, Strickzeug raus und drauf losgenadelt. Welche Größe hatte ich denn nur nochmal gestrickt? *knobel* Mit welchem der beiden Rundstricknadeln habe ich gestrickt, sind ja unterschiedliche Stärken....., welche MaPro hatte ich gleich nochmal für die Reihen????? *Haare rauf* Egal, nur sich regen bringt Segen und frisch ans Werk........Ach, blöd ich hab nu die Rippen auf die falsche Seite des Vorderteils gemacht.....ribbel ....neu gestrickt .....was hängt denn da für ein Faden aus dem Gestrick? Maschen angestochen *doooof*.....ribbel, ribbel......neu angefangen.....schöööööön..oder?...nein! Ich hatte die Zunahmen in einem anderen Rhythmus gemacht als in der Anleitung.........*kreisch*.....ribbel die dritte und gute zwei Stunden später bin ich wieder an der Stelle angelangt, an welcher ich heute begonnen hatte. Insofern gehts morgen in die zweite Runde, ich brauch jetzt ein Mindless-Projekt für meine Nerven.

Vollkommen mindless waren auch die nächsten Basarsocken aka Stinos. Am Wochenende Fäden vernäht und heute den Rest in der Patchdecke verwurstet:

Socken 54/2010

Technische Daten:
Größe: 38/39
Muster: Stinos
Material: 64 g Sockenwolle von Wollpapst

Und so sieht zwischenzeitlich die Patchdecke aus, langsam krieg ich Probleme die auf ein Foto zu bekommen und ebenfalls langsam sollte ich mir mal Gedanken machen, wie groß das gute Teil insgesamt werden soll. 1,4 x 2 m? 1,6 x 2,0 m 1,6 x 2,20 m?????? Was meint Ihr denn?

Photobucket

Montag, 13. Dezember 2010

Two-for-One-Aktion

Und die nächste Ablöse ist vollbracht. Bilder muß ich Euch schuldig bleiben, denn ich habe 414 g Wolle aus dem Credit-Stash ausgelöst, die bereits von mir aussortiert wurden und am Wochenende schon den Besitzer gewechselt haben.

91 g Startkapital kann ich nun schon für die nächste Ablöse rüberretten und das wird die Sockenwolltütologie von der lieben Lisabeth sein, die mir im Laufe des Jahres 750 g Spendenwolle für den Basar als Überraschungssockenwolltütologie hat zukommen lassen. *strahl*

Damit sind nun für die nächste Ablöse 1.500 g Wolle zu verarbeiten. Das wird bis Weihnachten wohl eher nix mehr, aber bald danach. Sicher!

Restereduktion

....habe ich mal wieder betrieben. Diesmal habe ich mir alles gelb/rot/orange aus der Frühchenkiste rausgesucht und eine Frühchendecke genadelt. Nachdem ich das letzte Mal sowohl mit den Farben als auch mit den Log-Cabin-Patchen nicht so arg glücklich war habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht und bin dank Ravelry auch schnell fündig geworden. Die Ten-Stitch-Blanket sollte es diesmal sein und mit dem Ergebnis bin ich diesmal mehr als zufrieden. Zwischenzeitlich hat die Decke auch schon ein paar Runden in der Waschmaschine gedreht und es zipfelt nix mehr.

Die Vorderseite:

Photobucket

und auch die eigentliche Rückseite können sich beide sehen lassen:

Photobucket

Technische Daten:
Muster: Ten-Stitch-Blanket
Verbrauch: 124 g Sockenwollreste
Größe: 47 x 50 cm

Sonntag, 5. Dezember 2010

Socken 53/2010

Fertig geworden mal wieder ein Paar Socken diesmal in total aufregender schwarzer Farbe. Aber mal nicht für den Basar sondern für die liebe Family. Mein Paps hat Stricksocken eigentlich immer kategorisch abgelehnt, ist mir aber vor einiger Zeit mal in den Ohren gelegen, daß es ihn immer so in die Füsse friert und daß die Bündchen der Kaufsocken so in den wassergeplagten Beinen einschneiden. Da habe ich doch glatt mal die Basarkiste konsultiert und ein Paar Socken in passender Größe und mit vertretbaren Herren-Farben rausgekramt und siehe da, sie wurden angezogen für warm und angenehm befunden und passen sowohl in die Hausschlappen als auch in die winterlichen Strassenschuhe. Lediglich der Schaft war ein wenig eng aber mit runterschoppeln ging das sehr gut und die Socken wurden zum Waschen nur unter Gemurre und Gemeckere herausgegeben. *lach* So kann das nicht bleiben, beschloss Frau Sockenwonderland und schmiss selbstlos dieses Sockenpaar auf die Nadeln. Für das gefälligere Aussehen wurde die Farbe Schwarz ausgesucht und der Schaft kurzerhand mit 4 Maschen mehr gestrickt. Mal sehen ob das Paar nun gefällt und das Waschen des ersteren etwas erleichtert. *grins* Wenn ja, steht der Aufstockung der Anzahl natürlich nichts im Weg. Bin gespannt.

Socken 53/2010

Technische Daten:
Größe: 43
Material: 80 g Rellana Flotte Socke SoWo
Muster: Stinos mit extra breitem Schaft

Und dann habe ich die Tage drei Riesentüten Wolle aussortiert, die sich auch noch heute auf den Weg zur fleissigen Verarbeiterin machen. Verrechnet, was das Haus verläßt mit den Anteilen, die für die Two-for-One-Aktion noch abzulösen wären, darf ich am Ende noch 638 g für die Aktion gutschreiben. Es schreitet voran, priiiima.

Euch einen schönen 2. Advent.

Donnerstag, 2. Dezember 2010

November-Statistik

3 Paar Socken Gr. 20/21 64 g
1 Paar Socken Gr. 37/38 92 g
2 Paar Socken Gr. 40/41 218 g

1 Frühchenpatchdecke 164 g
1 Frühchen Log-Cabin-Decke 92 g
5 Minisöckchen 14 g

Verbrauch Sockenwolle: 644 g

1 Silvester-Tuch 64 g
1 Boucle-Schal 158 g

Verbrauch andere Wolle: 222 g

Gesamtverbrauch: 866 g

Wow, eine ganze Menge, bin selbst erstaunt. Ob ich das im Dezember noch toppen kann, so mit Feiertagen und Urlaub und so?

Socken 51 und 52/2010

Schnell noch die letzten Werke die schon mit auf dem Basar vom letzten Wochenende waren. Dann können wir uns bald wieder der Produktion für den nächsten Basar zuwenden. Denn nach dem Basar ist bekanntlich vor dem Basar und ich hänge schon wieder fleissig an den Nadeln. Vor allem weil es meine Schniefnase nun erlaubt, das Taschentuch ein wenig länger als nur 5 Minuten aus der Hand zu legen.

Socken 51   52/2010

Ich machs ganz kurz, beide Socken sind in Kindergröße und haben zusammen einen Verbrauch von 40 g an den Tag gelegt.

Daneben wurden auch noch 5 Minisöckchen mit einem Verbrauch von gesamt 14 g fertig und damit kann ich mich nun auch der November-Statistik und danach den neuen Socken widmen.

5 Minisöckchen