Mittwoch, 26. Mai 2010

Genial oder?

Kurz bevor wir die Flucht in den erhofft sonnigen aber in Wahrheit noch regnerischen Süden angetreten hatten, habe ich mal wieder in die Spendenwollkiste gegriffen. Diesmal kam meine Hand mit einem Spendenknäuel der lieben Nadja *winke* wieder aus der Kiste heraus. :-))

Die durften dann auch schon auf der Fahrt auf die Nadeln und wurden wegen vorzeitigem Abbruchs des Ausflugs natürlich nicht fertig. Allerdings nu sind sie das auch und ich kann für dieses Jahr damit bereits das Paar 30 und 31 präsentieren.

Gestrickt in Größe 38/39 und 74 g Fortissima Socka:

Socken 30/2010

Und Kindersocken in Größe 20/21 aus 22 g diesmal zur Abwechslung mal mit Rollrand:

Photobucket

Der noch übrige Rest ist kaum der Rede wert und darum gibts diesmal kein Fortschrittsbild der Patchdecke. ;-)

Genial fand ich übrigens, daß ich die vier Socken hintereinanderweg genadelt habe ohne einen Rapportversatz zu haben. Ich weiß reiner Zufall, aber den hätte ich gern öfter. *hi hi*

Freitag, 21. Mai 2010

Trari Trara die Post ist da

.....ging mir die ganze Zeit durch den Kopf, als ich dieses Sockenpaar genadelt habe. In Rekordzeit fertig, gestern angeschlagen und heute abgenadelt. Kunststück, ist doch unser Plan dem miesen Wetter zu entfliehen buchstäblich ins Wasser gefallen und kündigte sich heute morgen auch noch eine kleine fiese Erkältung bei mir an. Leichte Halsschmerzen, dröseliger Kopf und allgemeines Unwohlsein. Tolle Urlaubswoche, das. :-(

Nun gut, ich habe jedenfalls eine Regia Nation Color aus dem Spendenkistchen von Frau Wollgeschnatter gefischt und drauflos genadelt. Die Farbumkehr in den Socken ist beabsichtigt und die leicht unterschiedlichen Spitzen entfallen auf das Konto der künstlerischen Freiheit. 50 g wiegen die Socken in Größe 32/33 und der noch vorhandene Rest wird noch ein Patch in der Decke, ist aber noch nicht verwurstet.

Socken 29/2010

Donnerstag, 20. Mai 2010

Aus aktuellem Anlass...

möchte ich gerne mal darauf hinweisen, daß die Socken die für die Basarkiste bestimmt sind im Advent jeden Jahres für ein wohltätiges Projekt zu Gunsten von Kindern in Bolivien auf dem Weihnachtsmarkt verkauft werden sollen. Sollte jedoch jemand schon vorher Interesse an den Socken haben, dann kann er/sie sich gerne jederzeit melden, der Erlös (in welcher Form auch immer, macht einfach ein Angebot *zwinker*) wird dann einfach entsprechend weitergegeben. Nur zu, wir werden uns schon einig werden.

Gerne hätte ich dies auch schon früher gepostet, denn meine Mails scheinen wohl irgendwie zur Zeit nicht anzukommen, aber wir sind letzte Woche sehr spontan für ein paar Tage Urlaub abgedüst um diesen trübsinnigen Wetter zu entkommen. Leider war uns hier nur sehr mäßiger Erfolg beschieden, denn auch ein ganzes Stück weiter südlich wollte die Sonne uns nicht hold sein. *grrrrr* Nächstes Mal werden wir wohl nicht ganz so spontan unsere Sachen packen sondern im Vorfeld recherchieren ob es sich lohnt. Man lernt einfach nicht aus.

Dafür habe ich nun den Rest des Mai-Sockentütologie-Knäuels verstrickt und habe noch Kindersocken in Gr. 28/29 mit einem Kampfgewicht von 38 g rausbekommen.

Socken 28/2010

Auch wieder sehr schön, wenn auch von der Musterung ganz anders. :-))

Und der allerletzte Rest wurde in der Reste-Patchdecke verwurstet und diese hat nun wieder zwei neue Patches dazubekommen:

Photobucket

Sagt mal, langweilen Euch die Fortschrittsbilder an der Patchdecke eigentlich? Mir macht es immer Spaß zu zeigen, daß daran a) was weitergeht und b) die Reste auch wirklich bis zum Schluß verwertet werden. Aber wenn es Euch nur zum Gähnen bringt, dann lass ich das zukünftig?!?!?!?

Sonntag, 9. Mai 2010

Immer wieder...

....falle ich darauf rein. Immer wieder versuche ich von einem Strang handgefärbter Wolle auf das Ergebnis in Form von Socken zu schliessen und immer wieder wird es anders als ich denke. Merkwürdigerweise bin ich oftmals positiv überrascht wenn ich den Strang farbtechnisch eher merkwürdig finde und hin und wieder bin ich total gelangweilt wenn ich den Strang als den totalen Überflieger anbete.

Diesmal ist es wieder passiert und zwar mit dem Strang aus der Sockentütologie des Monats Mai. Erinnerte mich dieser Strang:

Photobucket

im rot-grünen Teil eher an Rhabarber und fand ich die orange-braune Sektion eher - nun - gewöhnungsbedürftig so musste ich auch diesmal wieder feststellen.....alles anders als gedacht.

Vom Rhabarber ist in den Socken weit und breit nix zu sehen, das braun ist optisch völlig verschwunden und der Orangeanteil ringelt sich munter um die Socken herum. Als Socken verstrickt finde ich es mal wieder ganz wunderbar und bin überzeugt, daß auch diese Socken in Größe 38/39 auf dem Basar wieder einen liebevollen neuen Besitzer finden werden:

Socken 27/2010

Verbrauch: 74 g
gestiftet von Lieblisabeth :-)) Vielen lieben Dank Dir!

Und nu mach ich mich gleich mal wieder an die Verwertung des ungewöhnlich großen Restes. Ist doch komisch wenn von einem 100 g Strang nach dem Verstricken von 74 g noch gut 40 g übrig bleiben, oder?

Samstag, 8. Mai 2010

Socken, socken

Sicherlich werdet Ihr schon an der abnehmenden Häufigkeit der Blogposts gemerkt haben, daß ich meine Freizeitaktivitäten nun langsam auf Sommer umstelle. Soll heissen, wann immer es geht, zieht es uns nach draussen und auch wenn das Wetter im Moment eher zu Wünschen übrig läßt, bleibt einfach wesentlich weniger Zeit um dem Stricken zu frönen. Nun, ich finde das aber auch gut so, denn die nächste schummrig kalte bähhh Jahreszeit wird unweigerlich kommen und dann tut sich stricktechnisch auch gleich wieder vieeeel mehr.

Weniger Zeit zum Stricken heißt aber nicht gar keine Zeit und so wird eben momentan in größeren Abständen etwas fertig. Wobei, die Socken die es nun zu sehen gibt sind schon ein paar Tage fertig aber die Fäden...........sind jetzt auch vernäht. *lach*

Um Euch fürs längere Warten zu entschädigen habe ich aber zur Abwechslung mal Mustersocken auf die Nadeln geworfen und eine - wie ich finde - besonders schöne Wolle aus dem Stash ausgewählt. Grundmaterial war hier eine normale Sockenwolle, die ich vor Urzeiten mal mit Frau Wollreste zusammen verbuntet habe. Beide haben wir damals das Ergebnis als gut gelungen eingestuft und eben diese Wolle in Tintenblau und zart bis kräftig Margenta durfte sich in Viking Socks verwandeln.

Gestrickt sind diese aus 80 g SoWo in Größe 40/41 um an die Füsse einer ganz lieben Freundin zu passen, welcher die Socken hoffentlich auch gut gefallen *grübel*, auch wenn sie von Ihrem Glück (?) noch nichts weiß.

Socken 26/2010

Zwei unterschiedlich große Wikingerzöpfe die sich jeweils vorne und hinten am Fuß entlangranken. Einzig bei der Spitze mußte ich ein wenig tricksen um die unterschiedlichen Maschenzahlen von Fuß und Sohle harmonisch in die Spitze laufen zu lassen, denn hierzu bietet die Anleitung leider keine zufriedenstellende Lösung an. Aber auch mit diesem Ergebnis bin ich hochzufrieden:

Photobucket

Und von hinten sieht es so aus:

Photobucket

Und wenn ich Euch jetzt noch sage, daß die Socken am Fuß besser wirken als auf dem Sockenbrett sollte eigentlich hierzu alles gesagt sein, oder?

Nein halt, nicht alles. Natürlich habe ich auch diesmal den "Rest" sofort wieder versocknadelt. Frühchensachen hätten es werden können, aber ich hatte soooo viel Lust zu patchen und damit ist diese hier auch gleich wieder ein wenig gewachsen. :-))

Photobucket

Sonntag, 2. Mai 2010

Sockentütologie Mai

Ein neuer Monat, ein neuer Sockentütologiestrang. Wieder gestiftet von unserer Lieblisabeth für den Basar. Diesmal eine sehr abenteuerliche Farbkombination, bin schon ganz gespannt wie die Wolle verstrickt aussehen wird. Der grün-pinke Teil erinnert mich irgendwie an Rhabarber *hmm lecker* aber das orange-braun??!?!?! Nun wir werden sehen. ;-)

Photobucket

Bin dann mal Wolle wickeln. :-))

April-Statistik

1 Paar Socken Gr. 20/21 20 g
1 Paar Socken Gr. 22/23 22 g
1 Paar Socken Gr. 32/33 48 g
3 Paar Socken Gr. 38/39 248 g

1 Frühchenweste 24 g
4 Frühchensets und -Mützchen 96 g
1 Minisocke 2 g

Verbrauch Sockenwolle: 460 g

Tawashi Knot 20 g

Gesamtwollverbrauch 480 g

Ist jetzt im Vergleich zum Vormonat nicht die Masse aber doch - wie ich finde - ganz okay. Vor allem wenn man bedenkt, daß noch zwei Paar Mustersocken dazu kommen die immer etwas länger dauern und wovon ich ein Paar noch nicht zeigen kann, weil es ein Teststrick war und das zweite Paar wegen noch nicht vernähter Fäden in den Mai fällt.