Freitag, 31. Dezember 2010

Vorsätze?

Die Jahreswende von 2010 auf 2011 rückt unerbittlich näher und damit wird auch wieder allerorten die Frage nach den guten Vorsätzen für das Neue Jahr gestellt. Grundsätzlich bin ich nicht der Typ der sich immer irgendwelche - auf Dauer meist nicht haltbare - Vorsätze nimmt aber so das eine oder andere ist es schon Wert überdacht zu werden. Wie haltet Ihr das denn?

Nun bevor ich Eure Kommentare zum Thema zu lesen bekomme -spannend, spannend - laßt mich mal ein wenig überlegen.......hmmm, notwendig wäre im Grunde sicher ein gezielter Stash-Abbau (bei wem auch nicht, oder? *zwinker*) da weiß ich aber heute schon, daß ich es nicht durchhalten würde, diesen mittels konsequentem Wollkaufverbotes umzusetzen. Da hat mir bislang die Two-for-One-Aktion ganz gute Dienste geleistet auch wenn sie noch lange nicht zum Erfolg geführt hat, werden mir die Mißverhältnisse Verbrauch-Einkauf doch immer wieder strikt vor Augen geführt. Das werde ich also zwingend weiterführen und nehme mir vor, im Jahr 2011 den angesammelten Credit-Stash (also die noch nicht abgelöste Wolle) konsequent zu reduzieren.
Stricktechnisch und Blogbezogen muß ich auch gestehen, daß hier noch einige fertige Projekte rumlungern, die ich noch nicht gezeigt und noch nicht in der Statistik erfasst habe. Warum nur? Nun, die meisten der Projekte überzeugen mich aus vielen Gründen nicht so sehr. Der Linear-Bolereo z.B. gefällt mir gut, ich werde ihn aber nicht tragen (könnte eine Nummer größer sein) genauso wenig wie die Sommerjacke mit dem Häkelrand, die mir zwar gefällt aber ich einfach nicht an mir sehen kann und ich greife immer zu anderen Sachen zum Anziehen. Kurz vor der Vollendung steht das Modell Still, von dem ich heute schon weiß, daß er zu eng wird und mein Haus als bald als möglich verlassen werden wird. Ich denke ich werde die Strickstücke einfach mal im neuen Jahr hier im Blog vorstellen und wer die Sachen mag, darf sie haben. Was meint Ihr? Einzig die Mermaid liebe ich sehr und wird viel getragen aber die Fotos machen sich nicht von selber. Auch das werde ich noch nachreichen. Die Statistik wird es danken.

Des Weiteren habe ich auf der To-Do-Liste, meine gehamsterten Dinge die hier in der Wohnung und dem Keller so rumkugeln konsequenter auszumisten. Damit habe ich in diesem Jahr schon angefangen und es zeigen sich erste Lücken. Der Erfolg langsam mal wieder freier atmen zu können und ehrlich gesagt nichts von den ausgemisteten Sachen wirklich zu vermissen spornt an, hier weiter zu machen. Da bin ich guter Dinge.

Und zu guter Letzt möchte ich mich mehr um schöne Sachen kümmern, die mir gut tun und neben dem lieben Job einen höheren Stellenwert einzuräumen.

Ich finde das reicht für die guten Vorsätze aus und nun seid Ihr dran....

Bis dahin wünsche ich allen meinen treuen Lesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr und ein schönes, friedliches und erfolgreiches Jahr 2011.

Photobucket

Kommentare:

Lemmie hat gesagt…

Das Ausmisten war auch bei uns schon höchst notwendig. Und ich hoffe, dass ich die begonnene Arbeit im nächsten Jahr konsequent weiter führen werde.
Einen fröhlichen Jahreswechsel wünsche ich Dir
Lemmie

s´hexerl hat gesagt…

Das finde ich gut, dass Du Dir nur wenig vornimmst!
Den konsequenten Stashabbau hatte ich mir für 2009 vorgenommen gehabt, mit dem gegenteiligen Ergebnis, ich war so in Versuchung, dass ich ständig hibbelig war und letzten Endes dann viel mehr gekauft als verstrickt habe.
Dieses Jahr habe ich gesagt, ich kaufe soviel Wolle, wie ich grad lustig bin und dieses Jahr fand ich meinen Wollzuwachs wirklich erträglich. Zwar hab ich nach wie vor mehr Wolle bekommen als ich verstrickt habe, aber ich habe bei jedem Knäuel absolutes Wohlbehagen empfunden und kein ständig schlechtes Gewissen an mir rumnagen gehabt... und weniger eingekauft als 2009 habe ich definitiv :-)
Das Ausmisten habe ich dieses Jahr auch ein paar mal begonnen und jedes Mal ein herrlich befreiendes Gefühl gehabt, wenn auf einmal wieder Übersichtlichkeit und Ordnung ihren Platz eingenommen haben.
Ansonsten habe ich mir vorgenommen, dass ich es mir gut gehen lasse und mich ganz viel an den kleinen Freuden des Lebens freuen werde, denn dann kommen die großen Freunden viel eher zu einem, und (zumindest die kleineren) Ärgernisse erscheinen einem dann nicht mehr so ärgerlich.

Und so wünsche ich Dir einen wunderschönen Rutsch in ein hoffentlich gesundes und seelenfreudiges 2011

nima hat gesagt…

Mit Vorsätzen hab ich es nicht so - ein paar Ziele habe ich aber schon ;-)
Mein Wollstash soll nur mehr in Ausnahmefällen Zuwachs bekommen - mal sehen wie oft ich eine Ausnahme mache *gg*

Ich wünsch dir einen guten Rutsch ins Jahr 2011 und freue mich auf eine Wiederlesen im neuen Jahr.

Liebe Grüße nima

tinassoeckchen hat gesagt…

huhu Linda, ich nehme mir gar nix vor, es kommt wie es kommt und das was getan werden will wird getan...

ne ganze Menge hast du verstrickt dieses Jahr, schön, tolle Projekte waren das und ich freu mich auch auf die Dinge, die dir nicht so gefallen, gestrickt hast du sie ja und dann darfst du sie auch zeigen...

ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch
Tina

Sockenlibeth hat gesagt…

Ausmisten... das hat wer anderes bei uns übernommen SOIFZ
und gute Vorsätze faß ich nicht mehr, dann brauch ich die auch nicht wieder über den Haufen zu werfen ( mit schlechtem Gewissen womöglich)
ich plane nur noch kurzfristig .. wer weiß, was alles dazwischenkommt ? Jedenfalls werde ich den Augebblick genießen ..
Das neue Jahr wird hoffentlich besser als das vergangene.... schlimmer kanns jedenfalls kaum.
Und ich hoffe ganz doll, wir sehen uns 2011...