Montag, 5. April 2010

Kennt Ihr das auch?

Immer wenn bei mir ein - für mich - ganz besonderer Strang Wolle einzieht, dann muß dieser erstmal lange Zeit bekuschelt werden und harrt dem Verstricken immer ganz besonders lange. Sehr zum Leid so mancher Färberin, die ganz ungeduldig der fertigen Werke aus "Ihrem" Garn harrt. Irgendwann wenn ich mir was ganz besonderes auf den Nadeln gönnen möchte und ich das dem Garn als würdig empfundene Strickprojekt gefunden habe, dann geht es dann tatsächlich auch mal los, aber das kann wie gesagt dauern und dauern und dauern. Erst erscheint mir die Wolle zu schade, dann finde ich das angepeilte Strickobjekt dem Garn nicht würdig und keine Ahnung was mir sonst noch so einfällt. Dem kann ich mich leider einfach nicht entziehen. Sogar zu gößeren Irritiertheiten der begabten Färberinnen hat das schon geführt, aber ich kann da nicht aus meiner Haut. Kennt Ihr das auch, oder verstrickt ihr da hemmungslos gleich drauf los?

Nun vor zwei Wochen durfte ich mal wieder teststricken und als ich die Schemazeichnung sah, war mir klar, hier muß eine besonders tolle Wolle ran, denn ich hatte mich in das Modell sogleich verliebt. Hierzu zupfte ich mit stolz geschwellter Brust eine ganz besondere Färbung der Wollerey ans Tageslicht die es mir mal wieder angetan hatte. Ein wunderschönes Lindgrün mit gelben und blauen Einschüssen, fast meliert und auf dem Bild natürlich mal wieder nicht als solches zu erkennen.

Gut, die Testsocken darf ich natürlich noch nicht zeigen *ungeduldig mit den Hufen scharr* aber den Rest des Garns habe ich gleich mal zu Kindersocken für den Basar verarbeitet. Größe 20/21 habe ich aus den restlichen 20 g noch herausbekommen und hier sind sie:

Socken 21/2010

Auch wenn man mittels Bild meine Begeisterung ob der Färbung nicht nachvollziehen kann, ich finde die Färbung von Frau Wollich genial gelungen und ich finde es extremst schade, daß man im Wollerey-Shop keine normale Sockenwolle bekommen kann. Leider stehe ich mit der Leinen-Mischung und der Doppio etwas auf Kriegsfuß aber normale Sockenwollmischungen würde ich bestimmt körbeweise aus dem Shop schleppen.

Kommentare:

Sockenlibeth hat gesagt…

ja Lindalieb, deinen ersten Absatz kann ich UNEINGESCHRÄNKT unterschreiben und das mit der Merino/ Leinenmischung auch

liebgrüss Lisabeth

Moni hat gesagt…

Hallo Linda,
"normale" Sockenwolle macht mir keine Probleme, ich neige dazu meine Merino-extra-fein-Stränge zu knuddeln und zu horten. Und wenn dann ein Stück fertig ist, mag ich es gar nicht mehr her geben *grins*. Jetzt habe ich mir angewöhnt, Merino-extra-fein nur noch für micht zu stricken, ganz wenige Teile aus diesem Marterial verlassen mein Haus;-).
Liebe Ostergrüße
Moni

Frau Bipp hat gesagt…

Ich staune immer wieder darüber, dass es tatsächlich Menschen gibt, die Socken stricken können, die von oben bestiegen werden können. Alle meine Versionen waren oben soooo eng, dass sie allenfalls als Sparstrumpf hätten herhalten können, hi,hi.

LG Alice