Sonntag, 24. Januar 2010

Unlust?

Ja irgendwie im Moment schon. Zwar hab ich Lust auf stricken aber wirklich Lust habe ich nur auf neue Sachen für die das Garn noch gar nicht abgelöst ist und ich bemühe mich momentan um Konsequenz. *seufz*

Vor allem nach dem ich gestern mal ALLE angefangenen Strickstücke so zusammengetragen habe und es im Ganzen gesehen einen schönen Haufen ergibt. Da wären mal die Teile aus der Ravelry-Seitenliste und noch einiges an Stino-Socken und Frühchensachen. Jedenfalls für meinen Geschmack entschieden zu viel. So habe ich mir letzte Woche auferlegt immer wieder abwechselnd ein wenig an den Ufo's zu nadeln. Immerhin habe ich damit die Qual der Wahl zwischen:

- dutzendweise verschränkter rechter Maschen
- dem verstricken von paketschnurartigem Garn
- 6-fach Wolle die ich eigentlich für mich gehortet habe und die mir nun angestrickt überhaupt nicht mehr gefällt
- Minipfriemelei bei Frühchensachen
- mindless Kinder- und Basarsocken
- dem Entgegenwirken gegen das Zweite-Ärmel-Syndrom
- in Anleitungen zu fieseln wo ich eigentlich mal aufgehört hatte und warum
- nachvollziehen was ich nur am ersten Socken getan habe, weil ich mal wieder zu faul war, den Bleistift zu schwingen oder die Aufzeichnungen nicht mehr finden kann

Ist das nicht eine unwiderstehliche Auswahl?

Spontan hätte ich wesentlich mehr Lust die Hanami-Stole (nicht ausgelöstes Wollmeisen-Lace-Garn in betörendem Giftgrün), die Snowdrift-Cardigan (gerade in der Auslöse befindliches Rowan Cocoon Garn - es fehlen noch gute 500 g *örks*), die Mein-Weg-Jacke (aus nicht ausgelöster Kauni-Wolle), den Venezia-Pullover (Garn ist bestellt aber noch gar nicht im Haus), ein schönes Fair-Isle-Projekt anzuschlagen, einen eigenen Tuchentwurf (Garn in grellem Wasabi-Grün ist ebenfalls schon vorhanden aber nicht ausgelöst) umzusetzen
oder an der Mermaid (nicht ausgelöstes Geburigeschenk von Göga und Belohnung für o.g. Stashabbau) weiter zu stricken.

Warum ist das so? Kann doch wohl nicht wahr sein. Und immer wieder kommt mir der Gedanke die Ufomania wieder aufleben zu lassen. *grübel*

Kommentare:

s´hexerl hat gesagt…

Hallo Liebes!
Aaaaalso: ich liebe giftgrüne Wollmeisen, AAAABer ich bin für die Snowdrift Jacke. Zum einen weil ich die unwiderstehlich schön finde, und weil Du zum anderen ja schon auf dem Wege dazu bist, sie auszulösen *ggg..... mach doch mal mit Dir selbst einen Kompromiss und löse vielleicht erstmal nur ein paar Knäulchen aus, dafür müsste es doch schon reichen, dann kannste anstricken und nebenbei dann ab u an mal mindless stinos ent-ufo-en.... das wär doch mal was, womit man sich anfreunden könnte, oder? (zumal ich ja fast die Befürchtung habe, dass eine meiner Anleitungen für die endlos vielen verschränkten Maschen verantwortlich sein könnte *hüsterl*)
gdvlg,
Nadja

Sockenlibeth hat gesagt…

soso.... abr die guten Vorsätze waren ja nicht für 2010 *ggg*

mach doch erst was, worauf du dich freust und was dir supergut gefällt... das beflügelt bestimmt

aufeurrnde grüße Lisabeth

Tina´s Söckchen hat gesagt…

ach...ist doch alles halbsoschlimm....sieht doch bei uns allen so aus...strick doch einfach an wenn du lust hast, bei mir kommt immer irgendwann der Moment wo ich ein älteres Teil beenden möchte....dann mach ichs sonst lass ichs liegen, soll ja Spaß machen....

liebe Grüße
Tina

Moni hat gesagt…

Hi Linda,
so viele schöne Projekte geplant.... und eine Kiste voller Ufos:-(. Kann ich gut nach vollziehen, denn bei mir sieht es ähnlich aus *schäm*. Ich versuche, Musterstücke nicht liegen zu lassen, denn du hast recht, es ist hinterher super schwer rauszufinden, bis wo man schon ist. Ich finde Nadja´s Vorschläge gut, schon mal mit ausgelösten knäulchen "was Schönes" anfangen *lach*.
Liebe Grüße
Moni

Angelika hat gesagt…

Ja das kenne wir doch alle und bei mir sieht es vermutlich noch viel schlimmer aus. Aber irgendwann wird immer alles fertig oder ist so abgelagert, dass ich es dann doch auftrenne.
Grüße
Angelika