Dienstag, 23. Juni 2009

Uuuups

Ich muß ja gestehen, mir ist bis dato immer noch nix eingefallen, was ich niemalsnicht stricken wöllte, aber Lieblisabeth hat dem Nagel auf den Kopf getroffen. Genau patchen, patchen wollte ich niemals tun.

Wobei ich gestehen muß, daß ich angesichts der blau-grünen Patchsocken von Lisabeth schon mal kurzzeitig darüber nachgedacht hatte.

Fäden vernähen? bähhhh. Und da müssen bei den Patches doch viele zu vernähen sein, wobei viele stricken/weben die ja auch gleich ein und bei Sockenwolle müßte das doch auch ganz gut halten oder?

Was solls, ich denke diese Inkonsequenz werde ich mir doch noch leisten. *gickel*
Hat jemand einen Tip für ein Patch-Anfänger geeignetes Muster in welchem auch gleich die Technik des patchens und des einwebens gut erklärt wird?

Sonntag, 21. Juni 2009

Never ever

Never ever hab ich damals gesagt, als alle anfingen diese Spüli-Dinger oder Dishclothes zu stricken. Nun, wir haben jedenfalls auch schon ein paar dieser Dinger in Betrieb und es werden sicher noch mehr werden.

Niemals hab ich auch gesagt, als die ersten Baby-Schühchen oder Baby-Booties in den Blogs zu sehen waren. Da begab es sich aber in der letzten Woche, daß eine liebe Kollegin sich am Montag - also morgen - in den Mutterschutz verabschiedet und deshalb auch eine kleine Kuchenrunde einberufen hat. Tja, hab ich mir so überlegt, den vierzigsten Flaschennuckel, das zwanzigste Strampelhöschen und den hundersten Sabbellatz wollte ich in der Stadt dann auch nicht besorgen, also was bringt Frau da nur mit? Klar, Geld als kleine "Starthilfe" ist schon immer gern gesehen, aber ich hasse es Geld zu verschenken. Da kam mir doch die revolutionäre Idee mich doch mal mit ein paar Baby Booties zu versuchen.

Schnell mal ein Garn aus dem Stash gewühlt (gottseidank ist babyblau und rosa bei mir unterrepräsentiert) eine Anleitung rausgesucht, drauf los genadelt und bis zur letzten Maschen mehr als skeptisch das Resultat beäugt. Heute morgen war ich schon fast soweit das Ganze dem Mülleimer zu übereignen aber dann hätte ich morgen in aller Frühe doch noch einkaufen gehen müssen *grrr*. Also doch zusammengenäht und ein Bändel angebracht und was soll ich sagen ...... ich finde die Booties können sich doch sehen lassen und dürfen morgen zur werdenden Mutti wandern.

Baby Booties

Es geht doch nix im Leben über hin und wieder mal ein wenig Inkonsequenz. Seit heute morgen studiere ich nun schon, was ich noch so NIEMALS stricken wollte, nur um mich mal seelisch-moralisch darauf einzustellen und evtl. schon mal ein wenig Garn für meine nächste inkonsequente Phase anzuschaffen. *lol*

Samstag, 20. Juni 2009

Was ist los?

Habt Ihr wirklich auch keine Idee? Oder habt Ihr einfach keine Lust auf Socken? *hilflos blick* Meine Cambio-Knäuel liegen hier und guggen mich ganz anklagend an, dabei hab ich gestern nochmal den ganzen Nachmittag darauf verwendet, meine restliche Strickbibliothek zu wälzen. Ein paar alternative Maschenproben hab ich auch schon genadelt, aber nix überzeugt mich so richtig. *seufz*

Deshalb hab ich heute vormittag mal lieber geguggt, daß ich das nächste Basarsockenpaar fertig bekomme. Gestrickt in Größe 38/39 aus 60 g Opal-Sockenwolle der Serie Neon Farbe 10012.

Socken 25/2009

Jaaa, seht sie Euch nur an, so oder so ähnlich könnten Eure Socken aussehen. Ein kleiner aber hilfreicher Hinweis, eine pfiffige Idee und ein entsprechender Kommentar zum vorigen Eintrag ist Euer Los für die Sockenlotterie. Bis nächstes Wochenende Samstag warte ich noch ab und hoffe, daß ich nicht nur drei Loszettel beschriften muß?????

Donnerstag, 18. Juni 2009

Geständnisse

Ja, schwerwiegend und unheilverkündende Geständnisse ...kommen jetzt nicht wirklich, aber ein wenig besorgniserregend vielleicht schon. :-)

Angesichts der Tatsache, daß meine Woche nicht so toll begonnen hat, mußte ich mich natürlich mal wieder mit Wollneuzugang belohnen.

Schon lange schlich ich gedanklich um das Denim-Garn von Rowan herum, das ich schon immer gerne verstricken wollte und besonders im Fokus stand hier Lush von Kim Hargreaves. Andererseits hatte ich vor nicht allzulanger Zeit auch die Cambio von Lana Grossa gesehen in einem wunderschönen dunklem Blau mit leuchtenden mittelblauen Einsprengseln.

Als ich dann die Anleitung von Lush gesehen hatte, nachdem dort die Perlen auf das Garn vorab aufgefädelt werden sollten und die Anleitung keinen noch so winzigen Hinweis erbracht hat, wieviele davon auf das Garn gebracht werden sollen hab ich das dann doch (erst mal) verworfen und mich der Cambio zugewandt. Ein schöner Anlass hierzu den Strickladen vor Ort zu entern und nach passenden Modellen zu forschen. Dies war auch schnell gefunden und ich hab mich auf ein Modell aus dem Filati Magazin Nr. 35 eingeschossen. Lange Rede kurzer Sinn, ich hab Heft und Garn erstanden und bin glücklich von dannen gezogen.

Meine Starteritis hab ich zwar im Moment ganz gut im Griff und ich hab seit geraumer Zeit nicht mehr als 5 Ufos rumfliegen, aber die Maschenprobe wollte dann doch unbedingt gestrickt werden. Nun, was soll ich sagen? Tolles Muster. *grmpf* Erstens sind meines Erachtens Fehler im Musterchart und zweitens und noch vieeel schwerwiegender, das Muster hat stricktechnisch etwas alptraumhaftes an sich. Nicht daß es mich in Verzweiflung stürzen würde, daß auch die Rückreihen gemustert werden, nein, aber eine erkleckliche Anzahl von 2 links verschränkt zusammengestrickten Maschen hemmt den Strickspaß bei diesem glatten Garn schon sehr erheblich. Seither bin ich auf der Suche nach einem schönen Lace-Jacken-Muster. Weder die Konsultation meiner Strickbibliothek (ich war bis früh morgens damit beschäftigt) noch die Suche im Internet, brachte hier befriedigende Ergebnisse. *grummel*

Hat jemand von Euch hierzu einen Tipp für mich? Ganz egal ob es eine Alternative zu links verschränkt zus.gestrickten Maschen oder ein schönes Muster ist, ich bin für alle Hinweise seeehhhr dankbar.

Unter allen sachdienlichen Hinweisen werde ich ein Paar Socken nach Wunsch verlosen. Ist das ein Deal?

gestreiftes Restereigen

Also mal Hand aufs Herz, frieren müssen die Frühchen ganz sicher nicht, denn es ist die nächste Weste fertig geworden. Langsam wird es wirklich mal Zeit, daß ich mich mal an die kleinen Pullöverchen werfe, oder vielleicht doch ein Pucksack oder ganz was anderes? Habt Ihr Vorschläge?

Diesmal habe ich das Restegarn aus meinem Stash gezupft und das es eher kleinere Reste waren, hab ich mal kurzerhand gestreift, was für mir Kinder immer wieder richtig gut gefällt.

Weste 30 g
Verbrauch: 30 g

Sonntag, 14. Juni 2009

Kann ich Euch mit Socken locken?

Ja, ich weiß ich bin grad schon wieder albern. Aber ich kann doch auch gar nicht anders, wenn mir hier sogar die gestern scherzhaft erwähnten Westenbretter angeboten werden. Also weißte meine Liebe, Du bist doch echt die Allerbeste! Aber ich denke das mit den Westen geht auch ohne.

Um aber mal mit den den vorhandenen Brettchen prahlen zu können, hab ich flugs ein Paar Kindersocken in Größe 25/26 genadelt und wie Ihr seht, paßt das Sockenbrett ganz formidabel!

Socken 24/2009

Verbrauch: 32 g Sockina Colori aus meiner Sockenwollrestekiste plus 2 g für den Minisocken

Darüberhinaus, hab ich nun mal Kredit aus dem Credit-Stash beantragt und erhalten und stricke seit gestern an einem Bolero aus der Secondo von Lana Grossa herum. Wißt Ihr was? Ich glaube ich hab mal wieder nicht genug Wolle. *seufz* Spätestens seit gestern weiß ich aber, daß es nicht nur mir so geht. Wurde doch eine gewisse Dame in einem Wollladen gesichtet (nein, natürlich nicht ich!) die sich zwei Stränge Wolle gekauft hat, die verdächtig nach dem gleichen Material und Fabe aussahen, wie das Modell an dem gerade gearbeitet wird. Zufall??? *glucks*

Samstag, 13. Juni 2009

Westen, Westen, Westen

*ha ha* sagt mal, gibt es eigentlich auch Westenbretter?

Weste

28 g Wolle aus Melanies Spendenkiste

Freitag, 12. Juni 2009

Wieviele Sockenbretter braucht die Frau?

Offensichtlich unzählige, dabei bin doch von der lieben Lisabeth schon mit so vielen ausgestattet worden. Wow, eine Vollausstattung dachte ich mir. Aber weit gefehlt, hatte ich doch diesmal kein passendes um die neuen Resteverwertungssocken für den Basar zu präsentieren.

Gestrickt in Größe 32/33 sind sie entweder zu groß oder zu klein und so kommt das Bildchen diesmal einfach ohne Sockenbrett daher. Leider ist nicht so wahnsinnig viel zu erkennen aber ich kann Euch verraten, daß meine Restekiste nun um 52 g Sockenwolle in blau und schwarz ärmer geworden ist. *he he*

Socken 23/2009

Donnerstag, 11. Juni 2009

hinkender Lemming

Einerseits hätte jede Lemming-Familie ihre Freude mit mir, muß ich doch bei vielen Trends immer mitmischen, andererseits auch wieder nicht, denn ich hinke hier immer hinterher.

Nun ist mir eingefallen ich könnte einen Pullover aus einem Filati Magazin nachstricken. Wäre ja kein Problem, wenn nicht ..... das Magazin in meinem Anleitungsstash gar nicht vorhanden wäre und wenn ...... ich bei Tante G**gle hierzu noch einen Shop finden könnte. Aber irgendwie scheint das Heft wohl vergriffen zu sein, oder ich bin zu doof zu suchen.

Hat jemand vielleicht einen Tipp wo ich das Filati Magazin 31 noch erwerben könnte, oder möchte sich gar jemand davon trennen? *hoff hoff*

Sachdienliche Hinweise hierzu werden gerne rund um die Uhr entgegen genommen und werden mit einem Grinsen nicht unter 180 Grad belohnt. :-)))

Westomanie

könnte man das im Moment hier fast nennen, oder?

Schon ein paar Tage fertig gestrickt und seit soeben auch mit vernähten Fäden und angebrachten Bändel versehen gibts die nächste Frühchenweste zu sehen. Diesmal nicht in kraus rechts, sondern abwechselnd in kraus und glatt rechts gestrickt. Das hat den Vorteil, daß das Westchen nicht ganz so kompakt und warm, dafür aber auch ein wenig leichter ist. Nachteil, man muß das Teil kurz dämpfen, denn es rollt sich natürlich ein wenig.

Entstanden ebenfalls aus der Spendenkistenwolle von Melanie (Melanie kannst Du noch Westchen sehen? *sfg*). Der Verbrauch liegt bei 24 g.

24 g

Auf grund des grau-schwarzen Farbverlaufes kann man nu leider nicht so viel erkennen, aber ich werde diese Art auch nochmal in helleren Farben stricken, da ist es bestimmt besser.

Mittwoch, 10. Juni 2009

Socken 22/2009

Mal wieder kurz und schmerzlos. Ein paar kleine Kindersöckchen für den Basar aus den Resten der Lana Grossa Multieffektwolle von gestern.

Größe 20/21 - 20 g1 Minisöckchen 2 g

Socken 22/2009

Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber eine Vergrößerung (welch tolle Idee Frau Wollgeschnatter *lol*) des Disporahmens für mein Credit-Stash-Yarn ist derzeit nicht mehr möglich, denn ich hab den Kreditrahmen schon soooooo überzogen, daß es nun heißt: abarbeiten, abarbeiten, abarbeiten. Damit ich meine Schätze auch mal zur Verbeitung frei kriege. ;-)

Irgendwie ist der Einkauf immer schneller getätigt als die Verarbeitung. Ob Frau das mal verinnerlichen wird?

Dienstag, 9. Juni 2009

Socken 21/2009

Nachschub für die Basarkiste in Größe 40/41. Gestrickt - wie immer - als Stinos aus 72 g Lana Grossa Meilenweilt Multieffekt Farbe 3080.

Socken 21/2009

Wenn das weiter so gut läuft, ist das nächste Credit-Stash-Yarn bald ausgelöst. *freu*

Montag, 8. Juni 2009

Socken 20/2009

Und auch der Rest der lisabethanischen Spendenwolle ist nun vernadelt.

Daraus entstanden sind Kindersocken für den Basar in Größe 20/21 mit 22 g und drei Minisöckchen mit gesamt 8 g.

Socken 20/2009

Sonntag, 7. Juni 2009

Sockenpaar 19/2009

Prima Idee von Euch, krieg ich doch schon Angebote mir das zählen mittels lustiger Rüttelreime beizubringen. Gegenwert der Aktion ein Paar Socken. Wem es also geht wie mir, der wende sich bitte vertrauensvoll an Frau Wollgeschnatter Smilie by GreenSmilies.com

Und bis sich die ersten Zählerfolge einstellen, gibt es mal wieder ein Paar Basarsocken Marke Stino zu sehen. Entstanden sind diese aus einem Spendenwollknäuel der lieben Lisabeth. Mir gefallen die Farben ganz gut und verstricken ließ sich die Wolle auch wunderbar auch wenn ich die Marke Jakob nicht kenne. Kennt Ihr die???

Socken 19/2009

Größe 38/39 Verbrauch: 70 g

Vielen lieben Dank im Namen des Projektes Lisabeth!!! Smilie by GreenSmilies.com

Samstag, 6. Juni 2009

Völlig unspektakulär aber ..

..immerhin fertig.

Ein weiteres Paar Kindersocken in Größe 22/23 aus dem Rest der blaumelierten Flotte-Socke Pothos-Wolle. Verbrauch 30 g.

Socken 17/2009

Ansonsten bin ich schon den ganzen Tag damit beschäftigt an meinem Jersey rumzunadeln. Die Verlinkung bringt zwar nicht viel, denn es gibt kaum etwas an diesem Pullover was ich nicht abgeändert hätte. Die Rippen an der Taille, hab ich weiter nach unten gesetzt, denn ich mag es nicht wenn die Linie mitten über dem Busen verläuft. Der Pullover wird aber kürzer, dafür wird das Ärmelloch größer. Ausserdem strick ich die Teile nicht einzeln sondern in Runden und da meine Maschenprobe weder in Breite noch Höhe paßt, stricke ich hier in der Breite nach einer anderen Größe als in der Höhe. Kann mir eigentlich noch jemand folgen?

Das alles war bisher überhaupt kein Problem, die begannen erst, als es hieß für das kraus rechts gestrickte nun in einer langen glatt rechten Reihe die letzten fünf Maschen nun eben kraus rechts zu stricken. Entweder hab ich gar nicht dran gedacht, oder ich hab die eigentlich linke Reihe komplett rechts gestrickt, mal ist es mir nach zehn Maschen zählen aufgefallen, daß die fünf schon dran war, mal nach acht. Kann das eigentlich wahr sein? Ich glaub das einfach nicht.

Lace stricken? Kein Problem, aber bitte nicht langweilig und drölfzig
Musterrapportwiederholungen, könnte ja langweilig werden. Hin- und Rückreihen musternd? Ja und, um so besser. Verkürzte Reihen - zwischenzeitlich - gerne. Aber FÜNF Maschen kraus rechts ist das Problem der Woche. Smilie by GreenSmilies.com

Ich geh dann mal und übe bis fünf zählen.

Freitag, 5. Juni 2009

Beschwerden?

Hatte ich Euch nicht versprochen, Euch mit den Anblicken und Bilder der Frühchenwesten ein wenig zu langweilen? *glucks*

Dabei geb ich mir doch solche Mühe und habe nun, statt der rundhals- und V-Ausschnitt-Variante, sogar den Body nicht mehr quer sondern längs gestrickt. Also bei soviel Abwechslung dürfte es eigentlich keine Beschwerden geben, oder? *zwinker*

30 g Melanie

Wieder 30 g Sockenwollreste aus Melanies Spendenkiste und die Kiste ist noch lange nicht leer. *he he*

Mittwoch, 3. Juni 2009

ohne viele Worte ..

...das nächste Frühchenwestchen, aus 26 g gespendeten Sockenwollresten von Melanie.

26 g Regia

Montag, 1. Juni 2009

aus den Resten der unsäglichen Wickel-Tauschwolle

sind dann noch diese sieben Minisöckchen für den Basar entstanden. Hierzu gibts natürlich nicht viel zu sagen, ausser daß es magere 18 g für die Statistik sind. Aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist.

Photobucket

Mai-Statistik

Und schon wieder ist es soweit. Ich melde mich aus ein paar Tagen Urlaub zurück und kann hier gleich mal mit der Statistik durchstarten.

Im Mai sind entstanden:

1 Paar Socken Gr. 38/39 - 70 g
1 Paar Socken Größe 42 - 80 g

2 Frühchenweste 58 g

Gesamtverbrauch aus Sockenwolle: 208 g

Ziemlich mager, aber da war noch das geheimnisvolle Lace-Projekt, das es bald zu sehen gibt, wenn ich das Einverständnis der Empfängerin bekomme es hier in voller Pracht zu zeigen. *grinsel*