Sonntag, 21. Juni 2009

Never ever

Never ever hab ich damals gesagt, als alle anfingen diese Spüli-Dinger oder Dishclothes zu stricken. Nun, wir haben jedenfalls auch schon ein paar dieser Dinger in Betrieb und es werden sicher noch mehr werden.

Niemals hab ich auch gesagt, als die ersten Baby-Schühchen oder Baby-Booties in den Blogs zu sehen waren. Da begab es sich aber in der letzten Woche, daß eine liebe Kollegin sich am Montag - also morgen - in den Mutterschutz verabschiedet und deshalb auch eine kleine Kuchenrunde einberufen hat. Tja, hab ich mir so überlegt, den vierzigsten Flaschennuckel, das zwanzigste Strampelhöschen und den hundersten Sabbellatz wollte ich in der Stadt dann auch nicht besorgen, also was bringt Frau da nur mit? Klar, Geld als kleine "Starthilfe" ist schon immer gern gesehen, aber ich hasse es Geld zu verschenken. Da kam mir doch die revolutionäre Idee mich doch mal mit ein paar Baby Booties zu versuchen.

Schnell mal ein Garn aus dem Stash gewühlt (gottseidank ist babyblau und rosa bei mir unterrepräsentiert) eine Anleitung rausgesucht, drauf los genadelt und bis zur letzten Maschen mehr als skeptisch das Resultat beäugt. Heute morgen war ich schon fast soweit das Ganze dem Mülleimer zu übereignen aber dann hätte ich morgen in aller Frühe doch noch einkaufen gehen müssen *grrr*. Also doch zusammengenäht und ein Bändel angebracht und was soll ich sagen ...... ich finde die Booties können sich doch sehen lassen und dürfen morgen zur werdenden Mutti wandern.

Baby Booties

Es geht doch nix im Leben über hin und wieder mal ein wenig Inkonsequenz. Seit heute morgen studiere ich nun schon, was ich noch so NIEMALS stricken wollte, nur um mich mal seelisch-moralisch darauf einzustellen und evtl. schon mal ein wenig Garn für meine nächste inkonsequente Phase anzuschaffen. *lol*

1 Kommentar:

Moni hat gesagt…

Manchmal lohnt es sich, inkonsequent zu sein. Da wird sich die werdende Mutter doch bestimmt freuen, denn die Schühchen sehen total niedlich aus.
Einen schönen Sonntag
wünscht
Moni