Sonntag, 23. November 2008

Strickkorbaktion und überhaupt

Erst mal vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Stimmen zum Thema "Spitze des Eisbergs". Die eindeutig meisten Stimmen hat der rote Designerwolleknäuel bekommen. Klar, hab ich mir den auch gleich raus gefischt und ziemlich schnell konnte ich mich wieder daran erinnern, warum der nun doch schon so gut abgelagert ist.

Damals als ich den Knäuel das erste Mal in der Hand hatte, hab ich mir ein Paar Wellensocken gestrickt. Da die Wolle doch deutlich dicker ist als normale 4-fädige war, ich aber das Muster nicht weiter anpassen wollte, hab ich damals einen Faden beim stricken abgeteilt. Das wollte ich nun nicht machen und hab mal zu Nadeln 3,5 mm gegriffen. Aber da hab ich keine Erfahrung was, die Größen und Maschenanzahlen anbelangt. Nun lange Rede kurzer Sinn, ich hab den Anfang schon zweimal aufgezogen und nun beim dritten Versuch scheint es zu passen. Allerdings wird mir wohl die Wolle ziemlich knapp werden.

Was tun? Na klar, ein drittes Mal ribbeln und in einer ruhigen Minute nochmal das Thema Toe-up angehen. Bin gespannt, wie das laufen wird.

Ansonsten? Nun ansonsten ist das leider nicht mein Tag. Eigentlich wollten wir ja mal wieder einen Versuch starten um auf den Markt zur Wollmeise zu düsen, aber diesmal hat uns die Technik den Dienst versagt. Mehr mag ich dazu grad nicht schreiben, denn ich bin wütend, traurig und voll angep.......Weniger wegen der weiteren Wollmeisenabstinenz (das kann ich gut überleben), als eher über den mit der Technik verbundenen Ärger, den finanziellen Aufwand und den Reaktionen mancher Mitbürger.

Ich beantrage die vollständige Löschung dieses Tages und hätte gerne einen neuen Sonntag zu meiner Verfügung!

Keine Kommentare: