Sonntag, 6. April 2008

Dazu später mehr ....

.... schrieb ich in meinem letzten Blogeintrag noch leicht euphorisch.
Diejenigen die ich schon länger hier als Leser/innen begrüßen darf ist es sicher auch schon aufgefallen. Es gibt hier ein Ufo, das immer wieder mit Begeisterung nominiert wird, aber bei dem sich seit zwei/drei Wochen nix mehr bewegt. Gemeint hatte ich da mein Groß-Ufo der PurpleGableHoodie.

Es ist nicht so, daß mir der Pulli nicht mehr gefiele, nein, nein, auch das Garn finde ich ganz wunderbar passend dazu, auch angenehm zu verstricken und die Anleitung stellt mich - bislang - auch vor keine größeren Know-How-Probleme allerdings schleicht sich schon eine kleine Depression bei mir ein.

Überglücklich war ich, als ich feststellte, daß die MaPro des Garns 100 % zu der in Anleitung beschriebenen paßt, zumindest in der Breite, in der Höhe differiert es grad mal um eine Reihe, aber das kann man ja normal gut ausgleichen. Hab mich ausnahmsweise sogar mal vermessen statt geschätzt, die passende Größe ausgesucht und fröhlich vor mich hin genadelt. Nun schien mir der Pulli nicht gerade sehr groß zu sein, aber auf den Bildern ist er auch eher eng anliegend statt geräumig, Garn habe ich auch "nur" 800 g da, was exakt dem Verbrauch gem. Anleitung entspricht und deshalb dachte ich mir, nein, Du strickst nach Anleitung, basta! Schlimmstenfalls ist er zu klein und ich schenk ihn her, denn das Garn reicht ja sowieso nicht für mehr. Gesagt, getan.

Irgendwann schrieb mich dann mal Bine an, ob ich denn bei den Ärmeln (die werden zuerst gestrickt) bei dem beschriebenen Punkt im Mustersatz die angegebenen cm erreicht hätte, bei ihr funktioniert das nicht. Anleitung geschnappt, Taschenrechner herausgezogen und nach 20 sek. war klar, das kann gar nicht funktionieren, die MaPro der Anleitung paßt nicht zur Anleitung. Im ersten Schritt hat mich das gar nicht so beunruhigt .... bis ich feststellte, daß dies nicht nur bei der Höhe sonder auch bei der Breite der Fall ist und mein Pulli damit hoffnungslos zu klein wird, es sei denn Frau möchte diesen unwiderstehlichen Wurstpelleneffekt erreichen. *Haare rauf*

Glück im Unglück konnte ich doch nun tatsächlich noch Garn mit der gleichen Partienummer auftreiben *wunder* und weils so schön war hab ich da sogar einen größeren *auf TfO schiel* Posten erhalten. Und nu steh ich vor der Entscheidung .......

- Pulli auftrennen, Garn wässern, spannen und neu verstricken *wenig begeistert schau* (sehr vernünftig!)
- Pulli fertig stricken, verschenken und für mich neu stricken (akzeptabel)
- Pulli für mich neu beginnen und das andere Teil irgendwann fertig stricken (weniger vernünftig, da vermutliches Dauerufo)
- Teil wegwerfen und mit frischem Garn neu beginnen (ich kann doch keine Wolle wegwerfen wäre aber befreiend)

Was soll ich nur tun?

Vollkommen überflüssig zu erwähnen, daß ich nun doch wieder die Anleitung selber umrechnen darf, was ich mir liebend gerne erspart hätte. {Emotic(shoot1)} Zu meinem Erschrecken ist mir das gleiche aber unlängst bei einer Schachenmayer-Anleitung passiert. Wie kann sowas bitte passieren??????? Muß ich nun vor dem stricken erst mal die Anleitung nachrechnen? Das kann doch nicht angehen, oder?

Keine Kommentare: