Montag, 29. Dezember 2008

Juchuuuu ein Jo-Hei

tönte es an Weihnachten quer durch unser Wohnzimmer. Und auch wenn Göga mich total mitleidig angeblickt hat hab ich mich gefreut wie ein Schnitzel darüber. Selbst wenn es nicht mein einziges Weihnachtsgeschenk gewesen wäre, es wäre ungeschlagen das Schönste gewesen.

Ihr wißt nicht was ein Jo-Hei ist? Doch glaubt mir nur, ihr kennt das im Prinzip schon. Guggt mal:

Jo-Hei

Und so sieht das Ganze dann "in Betrieb" aus:

Jo-Hei

Ja, ich weiß meine Fotokünste haben sich über Weihnachten nicht verbessert, aber ich denke Ihr könnt es erkennen. Vollkommen genial ist ja, daß ich nun meine Gedanken um eine Stricktasche ad acta legen kann, denn mein mich meist begleitendes Sockenstrickzeug ist nun PERFEKT geschützt.

Übrigens ...... habt Ihr gesehen, sogar eine grüne Filzeinlage ist im Deckel drin. Kurz und gut, ich finde es toll, die Idee super und ich freu mich jedesmal wenn ich es in der Hand habe. DANKE!!!!!!!!

Dienstag, 23. Dezember 2008

Geschafft!!!!

Das paralysierende Paraphernalia-Paar ist heute morgen endlich fertig geworden. Na, Christine, vernähst Du nun die Fäden?????? Smilie by GreenSmilies.com Dann könnte ich mich gleich an das nächste Paar werfen, das aber Gott sei Dank nicht bis morgen fertig werden muß. *Schweiß von der Stirn wisch*

Mit links sind die zwar nicht fertig geworden, denn mit einer Hand kann ich nicht stricken aber fertig ist fertig, oder?

Vernadelt habe ich hier für Größe 38 stolze 96 g und wie Ihr auf dem Bildchen sehen könnt, viel Sockenwolle ist nicht mehr übrig geblieben. Aprospos Sockenwolle, das ist eine sehr gut abgelagerte Sockenwolle vom Wolldrachen noch aus den Tagen als Christiane noch keinen Online-Shop hatte. Aber ich finde die Färbung wunderschön und das Muster ja sowieso. Ist es doch abwechslungsreich zu stricken und bleibt spannend bis zum Schluß - ob denn die Wolle reicht. *giggl*

Socken 54/2008

Montag, 22. Dezember 2008

*schluck*

Ich stricke und stricke und die Fadenrinne an meinem linken Zeigefinger wird immer tiefer.
Aber zumindest ist mir nun klar geworden warum die Paraphernalia-Socks so heissen, wie sie heissen. Ja, das zweite Paar Socken stricke ich mit dem Paraphernalia Muster und ich schiele schon wieder ganz PARA-lysiert auf den Wollrest, der immer weniger wird und mir wird ganz anders dabei. Ob diesmal die Wolle reicht, oder ob ich nochmal ribbeln darf? Smilie by GreenSmilies.com Macht ja nix, ich hab ja noch morgen den ganzen Tag Zeit, vorausgesetzt ich bringe Göga dazu einkaufen zu gehen, zu putzen, aufzuräumen ........ *grrrrrr*

Ja, gut ich hab mal in Wikipedia geguggt, was es wirklich heißt, aber ganz ehrlich ..... mir gefällt da meine Erkenntnis besser dazu. Euch auch?

Socken 53/2008

Jaaaaaa, Euere Anfeuerungen haben mich richtig beflügelt und deshalb kann ich Euch nun auch schon das erste der beiden Paare präsentieren das bis Weihnachten unpedinkt noch fertig werden muß.

Sind "nur" Stinos - ist auch gut so, denn sonst wären die wohl nicht so schnell fertig geworden - in Größe 42 und wurden gestrickt aus 78 g wunderschöner Regia-Spenden wolle von Petra. Es handelt sich hierbei um Auftragssocken zu Gunsten des sozialen Projektes und das Knäuel wurde äußerst zielsicher aus dem Stash gefischt. Ganz ehrlich .... ich finde die Wolle sowas von toll für gedeckte und doch gar nicht langweilige Männersocken und ich hätte es nicht besser aussuchen können.

Socken 53/2008

Dir liebe Petra nochmal ein herzliches Dankeschön für das schöne Sockenwollknäuel. Smilie by GreenSmilies.com

Und nu werf ich mich an das zweite Paar Socken, das nun mit Hochdruck fertig werden muß. Krieg ich von Euch nochmal soviel Feuer unter die Stricknadeln? Könnt ich gut gebrauchen. *hetz*

Samstag, 20. Dezember 2008

puhhhh ....

hier in den Kommentaren wird schon von abgeschlossener Weihnachtsproduktion geschrieben. Leute was ist das?????????

Ich habe eine arbeitstechnische Horrorwoche hinter mir und weiß gar nicht mehr so richtig wie ich die gestern spät abends dann doch noch abgeschlossen bekommen habe. Mir ist es aber auch ein Rätsel warum so Dinge wie Vorstandspräsentationen immer dann angefordert werden, wenn ich allllleeiinnnne dasitze. *hoil* Ich kann nu keine Power Point Folien, keine Charts, keine Diagramme und keine Statistiken mehr sehen. Muß ich ab heute zu meiner Erleichterung auch nicht mehr, denn ich hab Urlaub, urlaub, URLAUB. *juchuuuuuuuu*

Zum stricken kam ich in der Woche nicht eine einzige Minute und ich fürchte, daß ich mit meiner Weihnachtsproduktion genau wie Lola enden werde. Nachteil, ich hänge dann nicht am Pulloverärmel, sondern darf am Boden knien und an den Füssen werken. *grmpf*

Egal, irgendwie werde ich die zwei Paar Socken mit ein wenig Kampfstricken schon noch fertig kriegen. *grusel* Wer spornt mich an?

Montag, 15. Dezember 2008

Miniminiminis

...sind wieder fertig geworden und auch schon vernäht.

Gestrickt aus dem Rest dieser aus meiner Sicht etwas verunglückten Färbung. Aber als Minis finde ich es noch so akzeptabel. Kindersocken wollte ich daraus allerdings keine stricken. Verbrauch für die 13 Minis ganze 30 g.

13 Minis

Ja und dann wurde ich dezent darauf hingewiesen, daß Hinweise über die Verarbeitung des nominierten roten Designerwollknäuels vermisst werden. Aaalso ja, die Wolle ist in Arbeit und ich stricke hier zur Abwechslung Toe-up. Allerdings ist das gerade ein wenig in den Hintergrund gerutscht, da ich mitten in der Weihnachtsproduktion gefangen bin. Aber bald .... wird es auch die zu sehen geben. Versprochen!

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Socken 52/2008

Geschafft! Ich hab mein Ziel jede Woche in 2008 ein Paar Socken zu vollenden erreicht. *freu*
Dabei waren diese Socken schon länger fertig. Da ich diese aber für den Six-Sox-Knitalong test gestrickt hatte durfte ich diese bislang nicht zeigen.

Gestrickt in Größe 34/35 aus 64 g Lana Grossa Sockenwolle kann ich damit nun die Sequoia-Socks zeigen. Mir gefallen sie sehr gut, aber man muß aufpassen wieviele Maschen man für die gewünschte Größe nimmt, denn das Muster zieht sich ziemlich zusammen. Wenn man es weiß ist das ja nun wirklich kein Problem.

Socken 52/2008

Oh, jetzt hab ich grad auch gesehen, daß meine Socken auf dem Startbild der Gruppe sind. *froi*

Samstag, 6. Dezember 2008

Advent, Advent ..

ein Söcklein brennt - nein, ich bin schon wieder albern, ich hoffe doch die brennen nicht. Aber ich wollte die Gelegenheit nutzen nun endlich auch den schon längst abgenadelten Söckchen-Adventskalender in die Statistik mit aufzunehmen.

Verreist ist dieser - natürlich gefüllt *gg* - zu einer ganz besonderen Mitleserin, die immer ein gutes Wort übrig hat, die Ihre Fröhlichkeit niemals verliert und auch in dunkleren Zeiten die hellen Seiten des Lebens erkennt. Ich finde das ist schon eine tägliche kleine Überraschung in der Adventszeit wert. Viel Spaß damit wünsche ich ihr erst gar nicht, denn ich weiß sie hat ihn und mich freuts ohne Ende!

DANKE liebes Hexerl, es ist einfach schön, daß es Dich gibt! Smilie by GreenSmilies.com

Adventskalender

Für die Statistik sind das 140 g Sockenwollreste.

Freitag, 5. Dezember 2008

Sockenpaar 51/2008

Genau Frau Wollgeschnatter Ihrer Empfehlung bin ich natürlich in Windeseile gefolgt und vermelde nun: Aye, Aye Kaptain, Fäden sind vernäht.

Und zwar die Fäden dieser schönen Auftragssocken aus 68 g Fortissima Socka Farbe 1365. Ein wunderbar griffiges Garn, das butterweich über die Nadeln rutscht und sicher eine Freude für jeden der ein Fan der etwas kompakteren Sockenwolle ist. Macht sich auch im Gewicht bemerkbar, denn 68 g sind für Größe 37 schon kein Leichtgewicht.

Socken 51/2008

Donnerstag, 4. Dezember 2008

Kinderpullover

Der letzte Kinderpullover für Manjas Kinderheim ist auch fertig geworden und deshalb hier:
Gestrickt in Größe XS mit einem Verbrauch von 264 g Designergarn als RVO macht sich dieser die Tage mit den Socken und den anderen Pullovern auf die Reise, sobald auch noch die Fäden der Auftragssocken vernäht sind.

Kinder-RVO

Dienstag, 2. Dezember 2008

Fragen über Fragen

Niemals hätte ich es mir gedacht, daß es Leserinnen meines Blogs gibt, die sich so in Bilder eingrooven, daß sie auch noch nahezu das Kleingedruckte lesen. *staun*
Finde ich toll und ich bin jedenfalls positivst überrascht und deshalb will ich mal gern ein paar Erklärungen hinterher schicken:

Liebeshandschuhe: auch bekannt unter der Bezeichnung Partnerhandschuhe, sind die mit den zwei "Eingriffen" (der Begriff erinnert mich nu grad an Opas Schiesser Rippenstrick - aber die Handschuhe waren da viiiieeeeellll schöner und bunter *lol*) zum Händchenhalten auch bei klirrender Kälte

moderne Hands: eher bekannt als Stulpen, die Handschuh-Dinger halt ohne Finger

uuuuund die Strickkarten: Ganz was tolles, leider hab ich kein Bildchen gemacht, sind Karten liebevoll angefertigt von einer Damen mit einem kleinen Minigestrick auf der Vorderseite und einem kleinen Text innen drin. "Das Gestrick des Lebens" kennen sicher einige von Euch, war auch schon mal in einigen Blogs zu lesen. Wirklich ganz toll gemacht.

Tja, und ob nu das Tuch vorne verkauft wurde, da bin ich grad total überfragt. Als wir am Samstag schlotternd den Platz für unsere Nachfolgeverkäuferinnen geräumt haben, war es jedenfalls noch da. Aber hoffen tu ich es mal.

Weihnachtsmarkt

Am Samstag war hier in Planegg endlich der Weihnachtsbasar zu Gunsten des Bolivien-Projektes, an dem die vielen gestrickten Sachen zum Einsatz, bzw. zum Verkauf kamen.
Natürlich haben Frau Wollreste und ich es uns nicht nehmen lassen, dort auch selbst die Kasse zu schwingen und die gestrickten Sächelchen an den Mann und die Frau zu bringen.

Die ersten zwei Stunden sollten die belebtesten sein habe ich so gehört und ja, es war schon einiges los als wir uns zweieinhalb Stunden lang in der Frostbeulenanzucht versucht haben. Viele Stammkunden kamen und erstanden IHR neues Sockenpaar und es wurde in den Kisten gewühlt, gesucht und begehrlich raus gerupft.

Insgesamt aber kann man sagen, war nun am Samstag bis zum frühen Nachmittag eigentlich nicht so viel verkauft, wie wir gehofft haben und ein wenig Wehmut beschlich mich leise, die aber wie vom Winde verweht war, als ich gestern abend Frau Wollrestes Blogeintrag gelesen habe. Denn ja, € 2.303 die so nach Abzug der Kosten für die Kinder in Bolivien übrig bleiben, haben jede einzelne Masche die wir hier gestrickt haben gelohnt. Supi! {Emotic(jump)}

An dieser Stelle auch nochmal ein ganz herzliches Danke schön an die Spenderinnen von so manchem Sockenwolleknäuel oder gar von ganzen Socken. Ihr seid toll!

Ach ja, wollt ihr ein Bildchen sehen? Bestimmt oder? Na gut ...

Planegg 2008

Die vielen Sockenpaare befanden sich übrigens in den Kisten in der Hütte, sonst hätte sich keiner mehr ausgekannt, welche Größe wo rumfliegt.

Montag, 1. Dezember 2008

November-Statistik

Sockenwolle:
1 Paar Socken Gr. 22/23 - 30 g
1 Paar Socken Gr. 24/25 - 26 g
2 Paar Socken Gr. 38/39 - 142 g
1 Paar Socken Gr. 40/41 - 76 g

26 Minisöckchen 72 g
6 Frühchensets - 110 g

gesamt: 456 g

andere Wolle:
Kinder-RVO Gr. S - 296 g
Kimono-Shawl - 362 g
Wool Peddler - 362 g

gesamt: 1.020 g

Und insgesamt damit: 1.476 g

Ich staune Bauklötze, damit hab ich wohl meine eigene Rekordmarke um Welten gerissen.

Dienstag, 25. November 2008

Geschafft

Dem aufmerksamen Leser ist es bestimmt nicht entgangen. Mit dem Wool Peddler habe ich wieder neue Wolle die ganz offiziell in meinen Stash einziehen darf.

Nun viel ist es nicht, denn abgelöst habe ich 300 g Sockenwolle, von der bereits ein Strang vor geraumer Zeit zu meiner lieben Lisabeth weiterreisen durfte. Beim zweiten Strang handelt es sich um die Teststrickwolle vom Zauberglöckchen die ich zu den 50 %-Paraphernalia-Socken verwandelt habe und tatsächlich einziehen in meine Schatzkiste darf dieses handgefärbte Knäuel aus einem Sockenwolltausch:

Sockenwolletauschring

Nach mehreren Versuchen ein scharfes Bild hinzukriegen hab ich es aufgegeben, aber man kann klar erkennen, ich bin immer noch in der grünen Phase. *lach*

Nun werfe ich mich wohlgemut an mein nächstes Ziel und das ist das zweite Kilo der Neuseelandlammwolle für den Ragna. Dafür durfte sich der Ticker nun in eine Winterlandschaft verwandeln, gerade passend für den derzeitigen Schnee.

Wool Peddler

Seit zwei Wochen fertig, seit einigen Tagen sind bereits die Fäden vernäht und deshalb kann ich hier und heute mein Wool Peddler Tuch präsentieren.

Gestrickt aus 362 g Wuschelwolle - keine Ahnung was das für eine ist, weil ich die mal auf der Kone gekauft hatte - kommt das Tuch ziemlich groß daher. Spannweite 2,10 m auf 1 m Höhe von der Mitte zur Spitze gemessen.

Die Farben sind sehr fröhlich - wie ich finde - und ich überlege ob ich dieses nicht für die Deko des Weihnachtsbasarstandes spendieren soll. Was meint Ihr?

Im Ganzen:

Wool Peddler

Und für die Detailansicht:

Wool Peddler 1

Montag, 24. November 2008

Bange machen gilt nicht

Auch nicht wenn es um Toe up geht. Nun habe ich meine rote Designersockenwollkindersocken noch mal geribbelt und mich geschwind an die Toe up Version gemacht.

Besonders hilfreich stand mir hier der Sockenworkshop von Eva und Stephanie zur Seite und ich weiß nun gar nicht mehr so genau, warum ich mich die ganze Zeit immer davor gedrückt habe. Beim ersten Versuch hat es schon mit der Spitze geklappt und ich nadel mich nun mal weiter zur Ferse.

Nun steht dem Fortgang der Strickkorbleeraktion nichts mehr im Wege und ich muß keine Erdbeeren aus dem Garn nadeln *lach*

Sockenpaar 50/2008

Meiner durchaus nicht besonders guten Laune von gestern folgend, dachte ich, ich könnte auch gleich mal wieder ein paar Fäden vernähen.

Dabei fertig wurde das 50'te Paar Socken für dieses Jahr in Größe 38/39. Gestrickt aus 72 g Match Sockenwolle Farbe 6005. Die Farben würden mir ja ganz gut gefallen, aber was ich ganz furchtbar finde, sind diese Farbkleckse in den einzelnen Streifen, die einfach nach einer ziemlich versauten Färbung aussehen.

Socken 50/2008

Ob ich die wohl wirklich guten Gewissens für den Basar weggeben kann? *zweifelnd gugg*

Sonntag, 23. November 2008

Strickkorbaktion und überhaupt

Erst mal vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Stimmen zum Thema "Spitze des Eisbergs". Die eindeutig meisten Stimmen hat der rote Designerwolleknäuel bekommen. Klar, hab ich mir den auch gleich raus gefischt und ziemlich schnell konnte ich mich wieder daran erinnern, warum der nun doch schon so gut abgelagert ist.

Damals als ich den Knäuel das erste Mal in der Hand hatte, hab ich mir ein Paar Wellensocken gestrickt. Da die Wolle doch deutlich dicker ist als normale 4-fädige war, ich aber das Muster nicht weiter anpassen wollte, hab ich damals einen Faden beim stricken abgeteilt. Das wollte ich nun nicht machen und hab mal zu Nadeln 3,5 mm gegriffen. Aber da hab ich keine Erfahrung was, die Größen und Maschenanzahlen anbelangt. Nun lange Rede kurzer Sinn, ich hab den Anfang schon zweimal aufgezogen und nun beim dritten Versuch scheint es zu passen. Allerdings wird mir wohl die Wolle ziemlich knapp werden.

Was tun? Na klar, ein drittes Mal ribbeln und in einer ruhigen Minute nochmal das Thema Toe-up angehen. Bin gespannt, wie das laufen wird.

Ansonsten? Nun ansonsten ist das leider nicht mein Tag. Eigentlich wollten wir ja mal wieder einen Versuch starten um auf den Markt zur Wollmeise zu düsen, aber diesmal hat uns die Technik den Dienst versagt. Mehr mag ich dazu grad nicht schreiben, denn ich bin wütend, traurig und voll angep.......Weniger wegen der weiteren Wollmeisenabstinenz (das kann ich gut überleben), als eher über den mit der Technik verbundenen Ärger, den finanziellen Aufwand und den Reaktionen mancher Mitbürger.

Ich beantrage die vollständige Löschung dieses Tages und hätte gerne einen neuen Sonntag zu meiner Verfügung!

Dienstag, 18. November 2008

Spitze des Eisbergs

Wie dem aufmerksamen Leser hier im Blog sicherlich nicht entgangen sein dürfte, bin ich ja nun wirklich nicht die disziplinierteste auch nicht wenn es ums Stricken geht. *seufz* Eine Ausprägung meines Chaostums schlägt sich zum Beispiel ganz deutlich in der Zwischenlagerung meiner UFO's nieder. Bei mir liegen die nämlich alle fein säuberlich und griffbereit auf meiner Couch, wobei es keine Rolle spielt ob ich wirklich immer wieder daran stricke, oder ob es sich um ein Langzeit-Ufo handelt. Meinem Göga ist das - nachvollziehbarer Weise - schon immer ein kleiner Dorn im Auge und deshalb hat er mir zum letzten Weihnachten einen wunderschönen Filzkorb für die Aufbewahrung der Ufo's geschenkt über denn ich mich wahnsinnig gefreut habe.
Leider hat er aber die Rechnung ohne den Wirtmich gemacht. Irgendwann und das sehr schnell lagen die Ufos wieder auf der Couch spazieren und in den Korb wanderten alle Wollknäuel "die ich ganz bald" verarbeiten wollte. Natürlich kam immer wieder etwas Besseres, Interessanteres, Schöneres, Spannenderes oder Neueres dazwischen, die Wolle aber nie mehr aus dem Korb. *arghhhhh*

Am Wochenende als mir mal wieder gewahr wurde, daß Weihnachten näher rückt, fragte ich ihn, was er sich denn wünschen würde und die Antwort kam sehr spontan: "Daß Du den Korb endlich nicht als Sammelstelle für Wollknäuele benutzt, sondern die Ufos darin lagerst." Nun, was soll ich sagen, er hat natürlich Recht.

Die bereits bereit gelegten Knäuele wieder in den normalen Stash zu räumen widerstrebt mir aber auch zu tiefst und als ich die Tage bei einer gemütlichen Tasse Tee auf dem verbliebenen freien Platz auf meiner Couch sass und den Blick so schweifen ließ, kam mir der Gedanke, Euch mit einer neuen Aktion zu Tode zu langweilen. (Da müßt Ihr nun leider durch, sorry)
Warum? Weil mich nichts so sehr diszipliniert hat meine Ufos nun auf die angepeilten maximalen fünf Stück zu begrenzen als Euer unermüdliches Voting für die Projekte. Schließlich wäre die ganze Aktion ja komplett ad absurdum geführt gewesen, hätte ich nicht auch wirklich an den nominierten Projekten gestrickt.

Insofern wird es nun in regelmäßigen Abständen ein Bild des besagten Filzkorbes zu sehen geben und ich bitte Euch einfach mal für eines der zu sehenden Knäuele zu voten. Welches die meisten Stimmen bekommt, wandert unerbittlich auf die Nadeln. Langweilig wird es bestimmt nicht, ist in dem Korb doch wirklich alles zu finden. Von Frühchenrestewolle, Wolle für Kindersocken, ganze Knäuel sowohl für Socken als auch für andere Projekte, bis hin zur Färbewolle ist wirklich alles vorhanden auch wenn zu Beginn nur die "Spitze des Eisberges" zu sehen ist.

Achtung, nicht erschrecken hier kommt das erste Bild:

November 2008

Und unterstützt Ihr mich in dieser wahnsinnigen Aktion? Was wollt Ihr gerne verstrickt sehen?

Montag, 17. November 2008

Fäden, Fäden, Fäden

Wer gerne wissen will, was ich gestern noch vernäht habe..... bitteschön: 3 Frühchensets aus 56 g Sockenwollresten:

56 g

und heute abend werden die Fäden vom Wool Peddler-Tuch vernäht, das gibbet dann die Tage zu sehen.

Sonntag, 16. November 2008

abgehakt

Den halben Nachmittag hab ich nun drauf hin gearbeitet, darauf, daß ich diese ärgerliche Wolle nicht mehr unter den Augen haben muß.

Zu meinem Leidwesen sind da tatsächlich noch sechs Minisöckchen rausgegangen und nach jedem einzelnen wollte ich den Rest schon in die Tonne klopfen. Aber nein, hab ich nicht getan und für den Basar wäre es schade gewesen, zählt da doch jedes kleine Projekt, das ein wenig Spenden generiert. Also hab ich die Zähne zusammen gebissen - ein Wunder daß ich keinen Kiefermuskelkrampf bekommen habe - und hab das Garn aufgestrickt.

Lange Rede kurzer Sinn, sechs Stück, 14 g für den Ticker und für mich ein neues Sockenprojekt. *freu*

Photobucket

Und nu brüh ich mir zur Belohnung einen schönen chinesischen Jasmintee auf und ........ vernähe ein paar Fäden. *hoil*

Sockenpaar 48 und 49/2008

Ob ich mein Ziel, jede Woche ein paar Socken von den Nadeln zu entlassen wohl in 2008 erreichen werde? Sieht gut aus, oder?

Neue Basarsocken sind entstanden aus Rico Max Wolle sowohl in Größe 38/39 und 60 g Garn als auch in Kindergröße 24/25 und 26 g Garn.

Socken 49/2008

Socken 48/2008

Mannomann hat mich das Garn diesmal geärgert. Bei den großen Socken mußte ich zweimal neu ansetzen, weil zweimal einer der Fäden abgerissen und abgespleißt war und bei den Kindersocken kam dann zu allem Überfluß noch ein Knoten und - wie ich nach dem weiterstricken feststellen mußte - auch noch eine Rapportumkehr. *aargghhhhh* Ich habe der Versuchung, den Rest einfach zu entsorgen zwar widerstanden, aber leicht fiel mir das nicht. Und die Rapportumkehr hab ich nach langem Überlegen auch gelassen, weil ich finde es fällt nicht wirklich auf, wenn man es nicht weiß. Allerdings matcht das keinesfalls meinen Anspruch auf zwei gleiche Socken. *grrrr*

Heute werde ich aus dem allerletzten Rest noch ein paar Minis stricken (ergiebig ist es ja das Knäuel) und dann möchte ich es nicht mehr sehen!

Donnerstag, 13. November 2008

neuer Stash

Mit dem erreichten Ziel 2 kg Wolle zu verstricken darf nun eine neue Wollpartie offiziell in meinen Stash einziehen.

Es handelt sich hierbei um 1 kg Neuseelandlammwolle in einem schönen dunkelblau mit Einschlag in petrol. Nicht unkratzig aber sicher ein schönes Garn für einen Aran- oder Wikingerpullover. Ich dachte da mal an einen Ragna. Dafür sollte das Garn eigentlich gut geeignet sein, oder?

Neuseelandlammwolle

Daß hier ein weiteres Kilo dieser Wolle auf den offiziellen Einzug in meinen Stash wartet, verschweige ich mal lieber dezent. *hüstel*

Sonntag, 9. November 2008

Sockenpaar 47/2008

Und wie hier noch gestrickt wird. z.B. nach wie vor mit Hochdruck Socken für den Basar Anfang Dezember. *Hände reib*

Deshalb hier und jetzt, das 47'te Paar für dieses Jahr. Gestrickt in Größe 40/41 aus 76 g Spendensockenwolle der Marke Gedifra.

Socken 47/2008

Die Wolle hat sich traumhaft verstricken lassen weil es ebenfalls eine etwas dickere Qualität ist und auch wenn braun bekanntermaßen ja nicht zu meinen Lieblingsfarben zählt, so entdecke ich doch gerade meine grün-Phase und drum finde ich die Socken soooo schööön.

Daaanke schön liebes Hexerl für dieses wunderschöne Spendenknäuel!!!!!! *knuuutschi* Smilie by GreenSmilies.com

In Memoriam Ufomania

Und wer nu glaubt hier wird nicht mehr gestrickt sondern nur noch Fäden vernäht, der hat sich gewaltig geirrt. *hi hi*

Nicht nur der bereits gezeigte Kinder-RVO ist fertig geworden, nein, auch das Woolpeddler-Tuch, die Basarsocken in Gr. 39 und auch die Teststricksocken sind fertig. Die Basarsocken und das Tuch wird bald zu sehen sein, die Teststricksocken, darf ich leider erst Anfang Dezember zeigen, aber die werden nicht vergessen.

Ja, liebe Lisabeth ich hab ganz herzlich über Deinen Kommentar gelacht aber während ich nu so am Updaten des Ufomaniastandes bin, wird mir grad selber Angst und Bange.
1. PurpleGableHoodie 15 %
2. Frühchensachen
3. Linear 25 %
Kinder RVO für Manja Gr. S 90 %
Teststricksocken 50 %
Woolpeddler-Tuch 5 %
Basarsocken aus ???-Wolle Gr. 39 5 %


Alles fertig bis auf zwei Ufos, denn die Frühchensachen stehen ja immer drauf. Boaahhhh, das wäre ja eigentlich das passende Ende der Ufomania, oder? Oder doch noch schnell ein paar neue Sachen angeschlagen?

Klar, ich hab nu aus dem SoWo-Rest wieder Kinderbasarsocken auf die Nadeln genommen und auch einen neuen Kinder-RVO für Manja, aber selbst der ist gestern schon bis zum Bündchen vom Body angewachsen. Also ich würd sagen, ich nehm das als Zeichen und erkläre die Ufomania nunmehr zum alten Eisen.

Liebe Ufomania - scheee und spannend wars immer mit Dir und ich konnte mir einen Sonntag ohne Dich kaum vorstellen, aber ich will es nun allein versuchen. Hin und wieder ist ein Aufbruch zu neuen Ufern und Zielen angesagt und die werden nun Stash-Reduktion heissen. Sollte ich mich wieder so in den Ufo-Bergen verlieren, werde ich mich gerne wieder an unsere alte Freundschaft erinnern und Dich wieder zu mir einladen. Bis dahin - machs gut - adios - ciao und arivederci.

Samstag, 8. November 2008

der Basar wirft seine Schatten voraus

und deshalb hab ich grad noch die vorhandene Minisockenparade fertig gemacht zum Ringerl annähen. Im Zeitalter der Arbeitsteilung *sfg* übernimmt das nämlich Christine und ich bin froh drum. Vernähe ich schon nicht gerne die Fäden mag ich auch nicht so gern Ringerl annähen. *jubel*

Es sind 20 neue Minisöckchen mit einem Kampfgewicht von 58 g *staun*. Gestrickt aus den Sockenwollresten der Schanzer-Wolle und aus zwei Spendenknäuel, deren Socken die nächsten Tage hier auch noch zu sehen sein werden.

20 Minisocken

Na? Wer erkennt seine Spendenwolle wieder? Bin ich ja mal gespannt! Mit den zugehörigen Socken gibts dann die Auflösung. *zwinker*

Und hier noch der Haufen, der heute der Ringerlnäherin überantwortet wird.

Minisockenparade

Da sollte die Gute mal ein paar Minuten beschäftigt sein. *he he*

Donnerstag, 6. November 2008

Sockenpaar 46/2008

Die nächsten Fäden wurden vernäht und damit ist das Sockenpaar 46 in diesem Jahr fertig.

Gestrickt in Größe 22/23 wiegt das Pärchen aus dem Rest Rico Max Print Farbe 104 30 g. Es ist mir gelungen die beiden Socken im Farbverlauf identisch zu produzieren aber nun ist nicht mal mehr genug Garn für einen Minisocken übrig.

Socken 46/2008

Auch diese Socken wandern auf den Basar.

Jetzt muß ich mal guggen, welche Fäden ich als nächstes vernähe.

Mittwoch, 5. November 2008

Socken 45/2008

Wieder Fäden vernäht, die Nähnadel glüht *sfg*.

Entstanden ein Paar weiterer Stinos für den Basar in Größe 38/39 aus 70 g Rico Max Print in Farbe 104. Ein etwas dünneres Garn aber sehr angenehm zu stricken.

Socken 45/2008

Und damit ist das Fischlein im Ziel und es kann das nächste "Kredit"-Garn bei mir einziehen. 1 kg reine Neuseelandlammschurwolle die - so die Idee heute - wohl mal zu einem Wikinger-Pullover für mich werden wird. Bildchen gibts am Wochenende zu sehen, den neuen Ticker gibbet gleich. :-))

Dienstag, 4. November 2008

und weiter gehts

nachdem ich nämlich gesehen habe, daß das Fischlein schon wirklich kurz vor dem Ziel ist, dachte ich mir ich lass es einfach noch einen Flossenschlag tun und hab kurzerhand noch ein paar Fäden vernäht.

Nix großes sondern mehr für die ganz Kleinen, bringen die drei Frühchensets gerade mal 54 g auf die Waage.

54 g

Und wenn mich da mal nicht alles täuscht sind das die Sockenwollrestspenden von Lisabeth (die grüne links) und Manja (die blau/weiße in der Mitte und der Traumfänger rechts). Danke schön an die Beiden im Namen der Frühchen!

Kimono-Shawl

Mein Langzeitprojekt der Kimono-Shawl ist nun endlich fertig, inkl. vernähter Fäden und so. :-)

Warum Langzeitprojekt? Ja, gar nicht so einfach zu beantworten. Wohl in erster Linie weil das Muster halb-mindless zu stricken war. Zu einfach um sich nur mit dem Schal zu beschäftigen, weil zu langweilig aber doch irgendwie für mich nicht so einprägsam, daß ich das Hirn ganz ausschalten konnte. So mußten immer wieder mal Reihen zurück gestrickt werden und das mag ich eigentlich gar nicht so gerne.

Aber was solls, nun ist es fertig und ganz nach der Anleitung hab ich mich natürlich mal wieder nicht gerichtet. Angefangen von dem ganz anderen Garn über Modifikationen im Muster ist es nur fast ein Kimono-Shawl geworden, aber nicht weniger schön, wie ich finde. Wunderbar kuschelig und mit 1,85 m auf 65 cm groß genug um sich schön darin einzuhüllen. Der Ticker freut sich auch, darf das Fischlein doch glatt um 362 g weiter dem Ziel entgegen schwimmen.

Kimono-Shawl

Kimono-Shawl 2

und hier ist das Muster gut zu erkennen:

Kimono-Shawl 3

Ja, ja *seufz* die Projekte fotografisch in ein schönes Licht zu rücken ist so gar nicht meine Stärke, aber wenigstens kann man das fertige Werk erkennen. *looool*

Sonntag, 2. November 2008

Especially for youuuuuuu ...

Nämlich für Frau Wollgeschnatter als erste Voterin des Tages :))). Ich war fleissig und hab den "Klacks von 10 % RVO-Pullover" noch fertig gemacht und - ohhh Wunder - auch gleich vernäht und fotografiert.

Kinder RVO 2

Ja, klar ist nix besonderes halt ein RVO aus Designergarn und auch "nur" in Kindergröße aber er ist fertig, ist doch schon mal was. Ausserdem gefällt mir persönlich das Garn schon seeehr gut. Hier sieht man die Farbe vielleicht ein wenig unverfälschter:

Kinder RVO

Ach ja, er wiegt 296 g. Und nun überlege ich mir, ob ich noch einen auf die Nadeln packen soll, denn das Garn würde noch für einen dritten reichen. *grübel* MANJA .......kannst Du noch einen dritten gebrauchen????? *fragend gugg*

Ufomania 02.11.2008

Komisch wenn ich da so auf die Statistik schiele, dann fühle ich mich fast ein wenig betrogen. Soviel hab ich gestrickt und gestrickt und sooooo wenig ist dabei rausgekommen. Aber klar, wer immer und dauernd zu faul zum Fäden vernähen oder fotografieren ist, braucht sich da nicht wundern.

Drum wird die nächste Woche zur Woche des Fäden vernähens und foddofierwoche ausgerufen und da gibts dann schon noch so das Eine oder Andere zu sehen.

Ausserdem habe ich beschlossen nun den PurpleGableHoodie wieder zu reaktivieren und das Teststricktuch aus der Statistik zu nehmen. Warum? Ja, traurige Geschichte irgendwie ..... wegen beidseitigem akutem Zeitmangel haben die Designerin und ich das gute Stück auf Herbst vertagt und nu hab ich eine ziemlich merkwürdige Mail à la "gar keine Zeit mehr und - zwischen den Zeilen - keine Lust und überhaupt" bekommen. Ein bißchen Sorgen mach ich mir ja schon um sie, weil ich das so nicht kenne aber sie ist nicht zu erreichen, weder per Mail noch Telefon. Hatte mir schon überlegt, das Teil allein zu Ende zu tüfteln, aber was ist dann? Meine Idee ist und war es nicht, also laß ich das mal lieber und werde wohl eher das zur Verfügung gestellte Material zurück senden. :(

Dafür ist der Kinder RVO nahe zu fertig, die Schanzer-Reste verarbeitet, das Woolpeddler-Tuch auf 35 % angewachsen, die Basarsocken aus Rico-Wolle inklusive Resteverwertung fertig und ein neues Basarsockenpaar aus unbekannter Wolle angeschlagen.

Also da rührt sich doch was, oder?

1. PurpleGableHoodie 15 %
2. Frühchensachen
Teststricktuch*vorübergehend auf Eis*
3. Linear 25 %
4. Kinder RVO für Manja Gr. S 90 %
5. Teststricksocken 50 %
Resteverwertung der Schanzer-Wolle
6. Woolpeddler-Tuch 5 %
Basarsocken aus Rico-Ringel-Wolle Gr. 39 55 % *neu*
7. Basarsocken aus ???-Wolle Gr. 39 5 % *neu*

Und was rühr ich nächste Woche?

Oktober Statistik

2 Paar Socken Größe 22/23 - 50 g
1 Paar Socken Größe 30/31 - 40 g
1 Paar Socken Größe 32/33 - 62 g
3 Paar Socken Größe 38/39 - 232 g

4 Minisocken - 12 g

Macht summasumarum: 396 g verstrickte Sockenwolle

Freitag, 31. Oktober 2008

Ein kleiner Lachen zum Wochenende ...

hat noch keinem geschadet und Bernhard scheut mal wieder keine Mühe um uns zum Lachen zu bringen. ;-)

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Sockenpaar 44/2008

Aus den Resten des Match-Knäuels ist noch ein Paar Kindersocken in Größe 22/23 fertig geworden. Gewicht: 26 gUnd sozusagen aus dem Rest vom Rest noch zwei Minisöckchen mti 6 g. Nicht viel aber das Knäuel ist damit vollständig verarbeitet und damit wird die Restekiste nicht erweitert. Prima, wie ich finde.

Socken 44/2008

Ahh da fällt mir gerade auf, die Farben sind auf dem Bild doch viel besser zu erkennen als bei dem großen Paar. Ist doch fröhlich, oder?

Sonntag, 26. Oktober 2008

Immer nur Ringel...

sind ja auch langweilig, drum gibt es als Paar Nr. 43 für 2008 nun leicht wildernde Socken zu sehen.

Gar nicht farbscheu kommen die Socken in Größe 38/39 für den Basar aus Match Sockenwolle Farbe 5520 daher. Die Wolle ist zwar dünner als normale 4-fache und wurde daher für mich vollkommen ungewohnt mit Nadelstärke 2,5 mm verstrickt fühlen sich aber trotzdem sehr angenehm und weich an und sind ideal für alle die die Socken auch aushäusig in Schuhen tragen möchten. Trotzdem - oder deshalb (?) - bringen das Pärchen 70 g auf die Waage. Den Ticker freuts. ;-)

Socken 43/2008

Leider wirkt das Foto ein wenig dunkel, aber die Farben sind schön strahlend, also richtig fröhliche Socken.

Ufomania 26.10.08

Ufomania frühmorgens in Kurzform.

Der Kimonoshawl ist fertig geworden (wurde ja auch langsam mal Zeit), dafür habe ich den Woolpeddler neu angeschlagen. Die Teststrickmustersocken sind auf 50 % angewachsen und neue Basarsocken sind auf die Nadeln gewandert.

Der Kinder-RVO wurde in der Woche zurückgestellt, hat aber - nicht zu Letzt wegen der Votings - nächste Woche Prio 1 und sollte da eigentlich dann auch fertig werden.

1. PurpleGableHoodie 15 % *vorübergehend auf Eis*
Kimonoshawl für Basar 68 %
2. Frühchensachen
3. Teststricktuch*vorübergehend auf Eis*

4. Linear 25 %
5. Kinder RVO für Manja Gr. S 60 %
6. Teststricksocken 50 %
7. Resteverwertung der Schanzer-Wolle
8. Woolpeddler-Tuch 5 % *neu*
9. Basarsocken aus Rico-Ringel-Wolle Gr. 39 55 % *neu*


Heute nachmittag werden Fäden vernäht und dann gibts auch wieder Bildchen zu sehen.

Und was soll nun als nächtes fertig werden?

Mittwoch, 22. Oktober 2008

Sockenpaar 42/2008

Gerade eben habe ich die Fäden für das 42'te Sockenpaar für dieses Jahr vernäht und drum gibts mal wieder ein Bildchen von Basarsocken.

Es handelt sich hierbei um das Pärchen aus der Schanzer-Wolle, die obwohl auch als 4-fach angegeben für 50 g nur eine Lauflänge von 150 m vorzuweisen hat. Dies hat mich dann ausnahmsweise mal veranlasst für die Größe 38/39 einen etwas kürzeren Schaft zu stricken und deshalb wiegen die beiden Socken auch nur 72 g.

Von der verwirrenden Lauflänge mal abgesehen hat sich die Wolle sehr gut verstricken lassen und fühlen sich auch angenehm an, halt etwas dicker und kompakter als andere Wöllereien aber ich mag das sehr gerne.

Und so ringelt sich das Paar dann auf dem Verkaufstisch um die Käufergunst:

Socken 42/2008

Ich finde ja, Ringel gehen immer. ;-)

Sonntag, 19. Oktober 2008

Ufomania 19.10.08

Und gleich im Anschluß kommt die Ufomania, auch wenn mit Ausnahme der Paraphernalia-Socken nicht viel passiert ist und die standen ja nicht mal in der Ufomania-Liste.

Aber gut, zumindest die Schanzer-Basarsocken sind fertig und müssen nur noch vernäht werden und auch die Reste aus der Match color sind verwurstet und nächste Woche geht es fleissig weiter bei der Ufo-Bearbeitung nach Euren Wünschen.

Dafür biete ich Euch neu die Resteverwertung der Schanzer-Wolle und ein Paar Muster-Teststricksocken an.

1. PurpleGableHoodie 15 % *vorübergehend auf Eis*
2. Kimonoshawl für Basar 68 %
3. Frühchensachen
4. Teststricktuch*vorübergehend auf Eis*

5. Linear 25 %
6. Kinder RVO für Manja Gr. S 60 %
Basarsocken 38/39 aus Schanzer-Wolle 70 %
Resteverarbeitung der Match color

7. Teststricksocken 15 % *neu*
8. Resteverwertung der Schanzer-Wolle *neu*

Socken 41/2008

Bevor ich hier noch Zahnarztrechnungen *winke zum Hexerl* zugesandt bekomme, will ich doch nu wirklich den Sockenkrimi auflösen. ;-)

Ganz bieder und langweilig habe ich mich letztendlich entschieden, den zweiten Socken ganz einfach im Rippenmuster ohne Verzopfungen jeglicher Art zu stricken um fest zu stellen, daß frau da tatsächlich vieeelll weniger Garn benötigt als mit diesen - zugegeben wunderschönen - Spielereien.

Irgendwie hatte mich letzte Woche nicht nur die Arbeit sondern auch der Schlaf (ob das schon die ersten Anfänge des Winterschlafes sind? *grübel*) fest im Griff aber bis Samstag morgen war die Socke dann endlich fertig. Sogar etwas länger weil das Garn wirklich ausreichend war und damit verbunden natürlich das ribbeln, verlängern und neu Stricken der Spitze des ersten Sockens. Um so intelligenter war meine Aktion den Faden erst ab zu schneiden und dann zu denken. *hrmpf* Ergo es wurde gestückelt, aber es fällt nicht auf. Trotz oder vielleicht sogar wegen der Asymetrie der beiden Socken gefallen mir diese ausserordentlich gut.

Und so sehen sie aus:

Socken 41/2008

Schön gell? Finde ich auch und drum bleiben die mir und sind mein, mein, mein!

Gestrickt sind sie nach dem schönen Paraphernalia-Pattern von Taina aus einem tollen Schlafschäfchenzopf vom Zauberglöckchen. Verbraucht habe ich stolze 90 g, davon allein 48 g für die Mustersocke und 42 g für die "Einfache". Damit dürfte auch klar sein, daß mir hier 100 g Wolle zur Verfügung standen und viel ist wirklich nicht mehr übrig.

Die Wolle hat sich super verstricken lassen und ist etwas dicker und griffiger als die meisten anderen 4-fach Qualitäten, eigentlich so wie in alten Opal-Zeiten.

Darum möchte ich mich hier auch nochmal bei Suzane bedanken, daß ich bei der be a tester Aktion mitdabei sein durfte. Ich habe nichts bereut und freue mich schon auf das was im Februar auf mich zu kommt. Bin schon total neugierig.

Montag, 13. Oktober 2008

kreative Anfälle

beschleichen mich zumeist um die mitternächtliche Stunde und mein Kreativ-Anfall von heute nacht - nachdem ich am abend eine liebe lange Stunde lang den Knäuel in der einen Hand, die fertige Socke am linken Fuß und die Waage in der anderen Hand herumbalancierte - mündete auch nur in den Einfall als Ausgleich für den wollfressenden Zopfmustersocken für das zweite Bein ein wollschonenedes Lochmuster zu stricken.

Gefällt Euch nicht? Warum nicht????? Für den Fall, daß frau mal unterschiedlich kalte oder warme Füsse hat, doch die ideale Lösung, oder?

Okay so kreativ ist es auch wieder nicht.

Übrigens der freundliche Hinweis, die Socken einfach eine Größe kleiner zu lassen und zu verschenken *grrrrrrr* ist KEINE Lösung für mich, denn das sind meine, meine, MEINE Socken und wenn ich mir noch das letzte Haupthaar bei der Aktion ausrupfen muß. *Haarwuchstonikum auf Einkaufszettel notier*

Drum hab ich nu vorhin den Knäuel umgewickelt. Wieso? Liegt doch wohl auf der Hand. Nu werd ich meiner Idee folgen und den zweiten Socken gewollt *hust* wollverbrauchsschonend ohne Zopfereien stricken. Wobei mich die Hoffnung nicht los läßt, daß mir da soviel Garn übrig bleibt, daß ich die Socken noch ein paar Reihen länger machen kann. Gut, daß ich den Faden schon abgeschnibbelt habe *Sarkasmus off*. Nu jedenfalls möchte ich wenn schon denn schon, den Faden wenigstens einigermassen da wieder ansetzten wo er *schnibbel di schnipp* nu aufhört. Also verstrick ich den zweiten Teil des Knäuels von innen. Drum flugs cremig gewickelt.
Zu flugs, wie ich da so feststellen mußte, denn es kam wie es kommen mußte, kurz vor Ende meinte mein Stubentiger das lustig hüpfende Knäuel um den Wohnzimmertisch treiben zu müssen und schwupp die wupp war ein Knoten drin. Wär ja kein Problem, das Ende war nicht fern, aber wir wissen ja, jeder Zentimeter zählt und wenn ich nicht gestorben bin, dann entknote ich auch morgen noch.

Ob der zweite Socken auch noch fertig wird?

Sonntag, 12. Oktober 2008

und weiter gehts mit dem Abenteuer

ich laß Euch wirklich gerne an meinen Abenteuern teilhaben ..... neue Idee, ganz verwegen die Verzopfungen nur am linken Socken und den rechten Socken (dann mit weniger Maschen weil ohne Zopf) nur mit den Längsstreifen stricken. Nach einem Gläschen Beruhigungssekt gefällt mir die Idee immer besser und ich setze mich wieder an die Socken .....

ribbel eisern ein paar Reihen, stricke die Spitze kürzer und konsultiere nochmal die unbestechliche Waage. Neuestes Ergebnis Socken 48 g versus Restknäuel 52 g.
Hört sich ja ganz entspannend an, aber man muß wissen, daß

a) die Waage nur in 2 g-Schritten mißt, d.h. theoretisch könnte es möglich sein, daß die Waage für die Socke gerade noch 48 g anzeigt, aber etwas mehr wiegt und dafür umgekehrt für den Knäuel halt umgekehrt. Sollte ich also ein weniger lockerer stricken dann wird es nicht reichen

b) die Socke nun schon sehr kurz ist und die Naht vorne an den Zehen spürbar ist, was ich nicht so gerne mag und

c) ich mich schon fast mit der asymmetrischen Lösung angefreundet habe aber todesmutig

d) bereits den Faden abgeschnitten habe *arrrrghhhhhhh Haare einzeln nach oben, seitlich und wieder runter rauf*

Ich geh jetzt mit Schatzilein essen und hoffe in der Zwischenzeit auf tausend gute Ratschläge von Euch. Ja, ja, es darf natürlich auch gelacht werden. *verbissen lächel*

So ein Tag .... so wuuuunderschööööön wie heuuuuuteeeeeee

so ein Tag, der sollte schneeeeellllll vergeheeeeeeeennnnn.

Das blöde ist ja nur, daß heute Sonntag ist und ich leichte Gewissensbisse bekomme, wenn ich mir an einem freien Tag wünsche, daß er schnell vergehen soll. Dabei hat die Woche eigentlich sehr gut angefangen.

Ganz spontan habe ich mich dazu entschlossen mich zur Aktion Be a tester vom Zauberglöckchen anzumelden. Ausnahmsweise hatte ich auch mal Glück, wurde ausgewählt und durfte am Montag diesen tollen Schlafschäfchenzopf aus dem Briefkastengefängnis befreien.

Schlafschäfchenzopf

Ich weiß ja nu nicht wie Suzane das gemacht hat, aber es sind sowas von meine Farben *schwärm* toll einfach. Damit nahm das Verhängnis aber auch seinen Lauf. Mindestens zwei Stunden hab ich damit zugebracht mir eine Muster auszusuchen, das mir schön genug für die Wolle erschien. Scala hab ich in Erwägung gezogen aber auf Grund der knappen Zeit wieder verworfen nun jedenfalls bin ich dann bei Paraphernalia hängen geblieben und hab angeschlagen. Sogar auf mein zwei tägiges Seminar hab ich das Strickzeug mitgezogen und in jeder nur möglichen freien Minute (viele warens ja nicht) daran gestrickt und der Schaft wurde immer länger und länger. Internet konsultiert - keiner hat geschrieben, die Wolle hätte nicht gereicht, also wieder Zuversicht geschöpft und weiter genadelt. Nun heute vormittag so kurz vor der Spitze konnte ich nicht anders und hab die restliche Wolle mal vorsichtig auf die Waage gelegt. Das Ergebnis in Kurzform: die Wolle wäre vor den Socken fertig gewesen. Also Nadeln raus, einen Großteil geribbelt (die Zeit drängt ja *keuch*) und einen Mustersatz am Schaft ausgelassen.

Als wir dann NICHT zur Wollmeise fahren durften *schluchz* wieder ran an die Socken und nu sind sie kurz vor der Spitze. Neugierig wie ich bin hab ich den Rest wieder auf die Waage gelegt und wißt Ihr was? Es reicht halt wieder nicht für die zweite Socke. Soll ich mir jetzt wie bei Aschenbrödel die Ferse abhacken? *verzweifelt gugg* Mal sehen was ich nu mache, die Zeit wird immer noch knapper, und es ist wieder der beste Beweis, wie sehr ich das Abenteur liebe, schließlich hätte ich auch auf ein bekanntes und bewährtes Muster zurück greifen können, aber neieiiiiinnnnnnnn ........ *grrrrr*

Jedenfalls wißt Ihr damit auch gleich, warum die Ufomania heute entfällt, denn viel hab ich letzte Woche nicht geschafft und jetzt stehen die Socken ganz oben auf der Liste. *gehetzt gugg*

ohh wat bin ich sauer

Eigentlich war ich ja der Meinung nach zwei ziemlich bescheidenen Arbeitswochen mit vieeel Streß und Zeitaufwand hätte ich mal wieder ein schönes dickes Woll-Bonbon verdient und Göga widersprach mir so gar nicht, der Gutste.

Was hätte da näher gelegen als die Gunst der Stunde zu nutzen um nach Vaterstetten auf den Wollmarkt zu fahren um den Wollmeisenstand auszuräubern.

Voller Vorfreude aufgestanden, kultiviert mit einem Tässchen Morgencappuccino launemäßig eingepeitscht und runter in die Garage. Just in dem Moment als wir das Garagentor öffneten bohrten sich eklige Trillerpfeifengeräusche in unsere Gehörgänge. Schon beschlich uns eine seehr böse Vorahnung von einem der drölfzigrtausend Marathonveranstaltungen im Jahr die auch wirklich IMMER in unserer Straße entlang führen und für die das gesamt Viertel hermetisch abgeriegelt wird. Aber kann ja nicht sein, gab ja keinerlei Info darüber.

Wir wurden nicht enttäuscht und als wir nach oben blickten, keuchten auch schon die ersten Arthritissprinter die Straße entlang. Erbitterte Diskussionen mit Polizei und Aufsichtspersonal führten zu allen möglichen guten Vorschlägen von warten bis 16 Uhr 30, zu Fuß gehen (25 km?!?!?) mit den öfftentlichen Verkehrsmitteln fahren (dann nur noch 8 km) usw. aber nicht dazu, daß wir das Auto aus dem Viertel bringen durften. "Schließlich ist das für die Läufer ja nicht toll, wenn da ein Auto auf der Straße fährt." Ob es für uns toll ist, am Sonntag bei schönstem Sonnenschein zu hause eingesperrt zu sein, interessiert offensichtlich keinen.

Lange Rede kurzer Sinn, wir sind nun wieder/immer noch zu Hause und stock sauer!

Sonntag, 5. Oktober 2008

Ufomania 05.10.08

Hi, hi in der Sockenabteilung hat sich letzte Woche wirklich was bewegt, keine Frage. Nun sollte ich mich dann wohl mal wieder an die Tücher und Pullover machen, wobei ich die kommende Woche arbeitsbedingt nicht so viel Zeit zum Stricken haben werde.

Zwei volle Tage Seminar auswärts killen schon extrem viel Strickzeit und einige Terminarbeiten im Büro drücken sicherlich auch wieder auf die - eigentlich dem Stricken vorbehaltenen - Abendstunden. Mal sehen was so fertig wird.

Jedenfalls ist der Kimonoshawl diesmal um zwei Mustersätze angewachsen (weil Schnubbel immer so süß mitstimmt *winke*) und der Linear hat für das Vorderteil ein Bündchen bekommen - wirkt sich aber nicht wirklich meßbar aus, ein Frühchenset ist auch noch fertig und zu tun ist noch dies hier:

1. PurpleGableHoodie 15 % *vorübergehend auf Eis*
2. Kimonoshawl für Basar 68 %
3. Frühchensachen
4. Teststricktuch*vorübergehend auf Eis*
5. Linear 25 %
6. Kinder RVO für Manja Gr. S 60 %
Kinderheimsocken Gr. 28/29 40 %
Basarsocken Gr. 38/39 aus Match color Kunterbunt 80 %

7. Basarsocken 38/39 aus Schanzer-Wolle 70 % *neu*
8. Resteverarbeitung der Match color *neu*

Akkordnadeln?

Ja, ja schön wärs, wenn es nur an den Nadeln liegen würde, aber ich sag Euch was, das allein ist es nicht! Wirklich beflügelnd sind Eure netten und oftmalig lustigen Kommentare und Eure Bereitschaft so emsig bei meiner Ufomania mit zu machen.

Da drückt dann hin und wieder schon das Gewissen und ich zupfe Ufos raus, auf die ich im ersten Moment so gar keine Lust habe. Meist ist die Blockade auch schnell überwunden und es geht wieder dahin nur manchmal stockt es für längere Zeit.

So geschehen gestern, als ich an die Ufomania für heute dachte und innerlich stöhnte, daß die Kinderheimsocken halt schon wieder und immer noch auf der Ufo-Liste stehen und das bald schon seit zwei Jahren. Unzumutbar fand ich das und hab beherzt zum Strickzeug gegriffen und das ultimativ letzte Paar für die Aktion abgenadelt.

Ihr glaubt es nicht? Doch hier ist der Beweis:

Socken 40/2008

Socken in Größe 32/33 die auf Grund des sehr kompakten Designergarnes stolze 62 g wiegen und mittels dessen ich den letzten Rest Sockenwolle aus der Kinderheimkiste verarbeitet habe.
Wie zu sehen ist, habe ich hier wieder zwei Wollerlas gemixt und der unterschiedliche Ansatzpunkt war mit voller Absicht so gewählt. Allerdings mußte ich feststellen, daß die Farben nicht genug kontrastieren um dem ganzen den gewünschten Pfiff zu verleihen. Man lernt nie aus.

Der letzte Rest? Nun, nicht ganz, es gibt da noch so einen großzügigeren Rest braunes Designgemisch, das ganz grauenhaft zu verstricken ist *brrrr schüttel*, den werde ich entsorgen, das mag ich nu doch nicht verstricken. Dafür war der rote Knäuel aus meinen Kisten spendiert. Ausgleich muß sein.

Samstag, 4. Oktober 2008

Sockenpaar 39/2008

Voller Elan hab ich mich gestern gleich mal wieder auf die Reste der rätselhaften grauen Socken geworfen. Wobei ich denke Andrea hat mit ihrer Vermutung Recht und es handelt sich um eine Rico Max Superba, könnte wirklich sein.

Jedenfalls hab ich mich diesmal wieder an Kindersöckchen gewagt und tatsächlich ein Paar in Größe 22/23 erschaffen. Aus dem dann noch wirklich minimalen Rest gingen grad noch so zwei Minisöckchen raus und dann wars alle.

Die Kindersöckchen schlagen mit 24 g die beiden Minis mit zusammen 6 g zu Buche und der Fisch schwimmt langsam aber sicher auf die Halbzeit zu. *strahl*

Socken 39/2008

So und nu nadel ich mal noch die letzten Reihen an den Match-Socken und überleg mir ob ich da aus den Resten auch noch Kindersocken schaffe. *grübel*

Freitag, 3. Oktober 2008

Sockenpaar 38/2008

Und wieder trillionen von Fäden vernäht. So schön praktisch das mit dem Stashbuster-Muster für das verwursten von Garnresten auch ist, die Anzahl der zu vernähenden Fadenenden kann einem die Socken fast verleiden.

Aber das ist Schnee von vor 10 Minuten, denn die Arbeit ist getan und ich kann nun das vorletzte der Kinderheimsockenpaare präsentieren. In Größe 30/31 gefertigt aus 40 g Designergarnresten werden sie bald die Reise mit ihren Kollegen antreten.

Socken 38/2008

Auch hier gilt wieder .... es sind Restesocken und deshalb vielleicht nicht so richtig durchgehend harmonisch, aber ganz bestimmt einmalig. *lol*

Donnerstag, 2. Oktober 2008

Statistik September 2008

1 Paar Socken Gr. 28/29 - 40 g
1 Paar Socken Gr. 37 - 62 g
3 Paar Socken 38/39 - 200 g

6 Frühchensets - 114 g
12 Minisöckchen - 26 g

verstrickte Sockenwolle: 442 g

Kinder-RVO 342 g

gesamt verstrickte Wolle: 784 g

Ich bin zufrieden.

Mittwoch, 1. Oktober 2008

Sockenpaar 37/2008

Und nu endlich das nächste Sockenpaar für den Basar. Heute mal wieder ein wenig dezenter, aber - wie ich finde - deshalb nicht weniger schön.

Gestrickt aus 64 g Sockenwolle zu der ich leider mal wieder die Banderole nicht mehr finde in Größe 38/39. Erkennt vielleicht jemand die Wolle?

Socken 37/2008

Sonntag, 28. September 2008

Ja, ich gestehe ..

ich habe andere Dinge als die in der Ufomania gevoteten Stücke gestrickt .....

Da waren mal die soeben gezeigten Kindersocken, die wollte ich einfach mal fertig haben, vor allem weil sie die ganze Zeit mein Knitpicks-Nadelspiel in 2,75 mm blockiert haben *sfg* und die Frühchensachen, weil ich ein wenig Entlastung für die Hände gebraucht habe.

Die meisten Stimmen hatten die Kinderheimsocken bekommen, die ich aus dem nun wirklich letzten Designergarn stricke. Aber ich sag Euch was, das ist keine reine Freude das Garn zu verstricken. Erstens ist beim Wickeln wohl mal mitten drin ein Wollfaden ausgegangen, wurde aber offensichtlich nicht bemerkt, so daß ich diesen nun während des strickens dauernd abteile, zweitens ist der Faden sowas von unelastisch, daß das stricken ziemlich auf die Handgelenke geht. Trotzdem wurde dafür abgestimmt und ich habe tapfer fast jeden Tag ein kleines Stück daran genadelt. Und daran kann man sehen, daß die Ufomania sich durchaus sehr positiv auf meine Dischziplin auswirkt, denn andernfalls wäre dies das nächste Dauerufo in meinem Wollkorb. *seufz*

Der Kimonoshawl hat wieder einen Mustersatz bekommen und die kunterbunten Basarsocken stehen kurz vor der Vollendung, dafür hatte der RVO das Nachsehen, aber es geht halt nur eins nach dem anderen.

Damit ist der aktuelle Stand dieser:

1. PurpleGableHoodie 15 % *vorübergehend auf Eis*
2. Kimonoshawl für Basar 60 %
3. Frühchensachen
4. Teststricktuch*vorübergehend auf Eis*

5. Linear 25 %
6. Kinder RVO für Manja Gr. S 60 %
7. Kinderheimsocken Gr. 28/29 40 %
8. Basarsocken Gr. 38/39 aus Match color Kunterbunt 80 %

Und nu seid Ihr wieder gefragt.

Sockenpaar 36/2008

Dank der schnellen und netten Hilfe von Sarina konnte ich bei diesen Socken aufs Ribbeln verzichten und sie statt dessen fertig stricken. Vielen lieben Dank Sarina! *in die Hände klatsch*

Gestrickt aus dem Rest der Online Walking Color und einer zusätzlichen Restespende von Sarina bringen die Socken in Größe 28/29 doch ganze 40 g auf die Waage und wandern ebenfalls mit auf den Weihnachtsbasar.

Socken 36/2008

Bei dieser Gelegenheit möchte ich doch nicht versäumen noch meine Freude über eine weitere Spende mit Euch zu teilen.Frau Wollgeschnatter hat ihre Kiste mit den Sockenwollresten ausgeräumt und mir eine rieeesennn Kiste zukommen lassen für weitere Kindersocken für den Basar. Und das tollste daran ist (nicht nur, daß ich nun genügend Übungsmaterial zur Restegrößenbemessung habe *lol*) die Reste sind auch alle noch ziemlich üppig so daß mit Leichtigkeit Kindersocken draus werden. Daß in dem Paket auch noch eine wunderschöne Polywolle in blau/weiß für Abschiedsgarnituren enthalten war, trieb mir fast die Schamesröte ins Gesicht.
Auch Dir liebe Andrea, ganz, ganz vielen lieben Dank dafür!! *ganz feste knuddel*

Donnerstag, 25. September 2008

Mitgefühl Dein Vorname ist Chef

Eure guten Wünsche scheinen bei mir immer totale Wunder zu wirken, jedenfalls kann ich nu schon fast wieder normal laufen und hinke kaum noch. (Vielleicht war das Angebot und die Vorstellung mit den Krücken so gruselig abschreckend?)

Der einzige Kommentar unseres Cheffes war übrigens: "ach halb so tragisch, zum Röntgen müssen Sie doch gar nicht gehen, die können sowieso nix machen. Besser Sie bleiben hier."
Bin immer wieder beeindruckt, ob dieses menschlichem Mitgefühls das von ihm so verströmt wird. Is aber letztlich egal, wofür hab ich zwei Ohren? Klar, damit solche Ansagen in ein Ohr rein und nach Freigabe des "muß-ich-mir-das-antun?-Checkers" ungebremst zum anderen wieder raus flitzen können. ;-)

Das ist also nicht ursächlich dafür, daß ich an meinen freien Tagen arbeite sondern mehr die Terminarbeiten, die sich gerade so auf meinem Schreibtisch tummeln.

Trotzdem ist was fertig geworden und Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. In dem Fall 60 g für die Strickstatistik in Form von drei Frühchensets:

Photobucket

Sonntag, 21. September 2008

geküsst

Freitag morgen wars und ich war in Eile.....letzter Tag einer weiteren Urlaubsvertretung und Termine, Termine, Termine.....als ich so von meinem Wohnzimmer ins Bad huschtehuschen wollte, sprang mir doch glatt der Türstock in den Weg. Genauer genommen an den linken Fuß. Und schon nahm ich mir die Zeit auf einem Bein - den linken Fuß hatte ich in beiden Händen - durch die Wohnung zu hopsen. *auuuaaaaaaaa*
Es ist ja nu nicht wirklich so, daß der Türstock da nicht schon immer gewesen wäre, aber trotzdem ...... fand ich diese plötzliche Annhäherung an meinen Fuß schon seeehr gemein. *bekräftigend nick*

Meine zumeist übliche Therapie "heilen durch ignorieren" wurde durch meinen Zeh leider auch ignoriert und ich fing an mich zu fragen ob er wohl gebrochen ist, oder nicht.

Nun egal, Termine, Termine, Termine (siehe oben) hab ich mich von Göga ins Büro bringen lassen, bin dort ein wenig herumgehumpelt, saß (gott sei dank) geschlagene fünf einhalb Stunden in einer Sitzung und ließ mich dann von Muttern zum Arzt chauffieren. Und weil damit der Nachmittag arbeitstechnisch flach fiel, darf ich mich nun noch an den Schleppi setzen. *würg*
Ergebnis: "Gebrochen ist er nicht, aber sie haben da nu eine bemerkenswerte Schwellung (ach ja?) und einen formidabel beeindruckenden Bluterguß genau im Gelenkbereich" Na prima. Das gab dann erst mal die Anordnung von viel Ruhe für den Fuß und ein paar Medis zur Auflösung des Blutergusses. Die sind wohl auch der Auslöser für mein überproportional vorhandenes Schlafbedürfnis *gähn*, menno die Medis schaffen mich noch und das obwohl ich wirklich keine Zeit für so einen Schmarrn hab.

In trockenen Worten: Einfach geküsst!

So könnt Ihr Euch denken, daß die Entwicklung der Ufos nicht so recht vorwärts gegangen ist, aber immerhin die Adventskalendersöckchen sind abgenadelt (aber die leidigen Fäden sind noch zu vernähen), der obligatorische Mustersatz für den Kimonoshawl ist vollbracht, die neuen Basarsocken von letzter Woche wurden fertig und die Kinderheimsocken sind ein wenig angewachsen. Das wars als magere Ausbeute der letzten Woche.

Der von mir fest für gestern eingeplante Kinder-RVO wurde auf Grund vermehrten Schlafbedürfnisses nicht weitergenadelt. :-(

Aber gut, nächste Woche ist ja auch noch eine Gelegenheit.

Damit siehts nun so aus:

1. PurpleGableHoodie 15 % *vorübergehend auf Eis*
2. Kimonoshawl für Basar 56 %
3. Frühchensachen
4. Teststricktuch*vorübergehend auf Eis*
5. Linear 25 %
6. Kinder RVO für Manja Gr. S 60 %
Adventskalender (17 von 24)
7. Kinderheimsocken Gr. 28/29 20 %
Basarsocken Gr. 38/39 30 %
8. Basarsocken Gr. 38/39 aus Match color Kunterbunt 10 % *neu*

Samstag, 20. September 2008

Socken 35/2008

Das nächste Basarsockenpaar hat meine Nadeln letzte Woche verlassen.

Gestrickt aus ..... hmmmmmm *nach der Banderole kram* aus ........... *wo ist denn nur die Banderole* aus.....Sockenwolle von ..........*kruzyxxxywyxwywwy* ...von Match Farbe hmmmmmm - ich find die Banderole nicht.Also gestrickt in Größe 38/39 aus 68 g Match-Sockenwolle in blau/weißer Farbe. Passend zum aktuellen Thema Oktoberfest, das nun ab heute wieder zwei Wochen lang alle Münchner quälen wird. *seufz*

Socken 35/2008

Und nach der letzten Erfahrung Kindersöckchen aus Resten zu stricken und weil der Rest sehr überschaubar war, hab ich gleich mal Minisöckchen draus genadelt.

12 Stück bringen 26 g auf die Waage:

Minisocks

Sonntag, 14. September 2008

Ufomania 14.09.2008

Leider *schmoll* gab es ja letzte Woche nur eine Rückmeldung zur Ufomania, und so habe ich mich vor allem auf die dort angeforderten Adventskalendersocken und die Basarsocken gestürzt. Und in den Pausen die drei Frühchensets genadelt.

Auch gut, denn nun hab ich schon mehr als zwei Drittel des Adventskalenders und die Basarsocken sind sogar fertig inklusive Restverwertung. *mal schnell selber staun* Klar, daß gleich wieder neue Basarsocken auf die Nadeln gewandert sind. Darüber hinaus hat sich nicht so viel getan, mit Ausnahme des obligatorischen wöchentlichen Mustersatz am Kimonoshaw. *öööörks*

1. PurpleGableHoodie 15 % *vorübergehend auf Eis*
2. Kimonoshawl für Basar 52 %
3. Frühchensachen
4. Teststricktuch*vorübergehend auf Eis*
5. Linear 25 %
6. Kinder RVO für Manja Gr. S 60 %
7. Adventskalender (17 von 24)
Basarsocken Gr. 38/39 aus Match 40 %
8. Kinderheimsocken Gr. 28/29 10 %
9. Basarsocken Gr. 38/39 30 % *neu*

Und, mögt Ihr mal wieder mit voten?

Donnerstag, 11. September 2008

Wunderbar

.... finde ich es, daß sich nun doch noch ein Rest für die Spitze meiner Kindersocken gefunden hat. Sobald er bei mir eingetroffen ist, werden die Socken vervollständigt werden.

Derweil sind mal wieder drei Frühchensets fertig geworden und bringen zusammen 54 g auf die Waage.

54 g SoWo-reste Pictures, Images and Photos

Verarbeitet wurden hier Reste von (links nach rechts) Lisabeth, Bille und Manja.